1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

1,4 Millionen Euro für zwei Projekte in Völklinger Innenstadt

1,4 Millionen Euro für zwei Projekte in Völklinger Innenstadt : Skulpturen für den Globus-Kreisel

Völklinger Stadtrat gibt auch grünes Licht für neuen Platz am Alten Rathaus.

Mit zwei Vorhaben, die die Völklinger Innenstadt attraktiver machen sollen, hat sich der Stadtrat beschäftigt: Der Bereich zwi­schen dem Al­ten Rat­haus und dem ge­plan­ten Mo­de­park Rö­ther soll aufgewertet werden, dort wird ein Platz mit Bäu­men angelegt. Geschlossen stimmten der Völklinger Stadtrat dem Gestaltungsentwurf zu. Der neu gestaltete Platz bleibt aber für Autos und Busse befahrbar.

Rund 1,3 Mil­lio­nen Eu­ro wird das Projekt insgesamt kos­ten. Das Geld da­für kommt aus dem För­der­pro­gramm Stadt­um­bau West, auß­er­dem ha­t das Innen- und Bauminis­te­ri­um Mittel aus ei­nem Topf der Eu­ro­päi­schen Uni­on in Aus­sicht ge­stellt. So müss­te die Stadt Völk­lin­gen am En­de 16 Pro­zent der Kos­ten über­neh­men, al­so 208 000 Eu­ro. Die Bau­ar­bei­ten sollen kommendes Jahr beginnen. Spä­tes­tens wenn der Mo­de­park er­öff­net, soll der Platz fertig sein.

Noch dieses Jahr startet die Neugestaltung des Kreisels am Globus-Markt. Aufgestellt werden Skulpturen, die der Völklinger Künstler Horst Reinsdorf entworfen hat. Sie zeigen Menschen, die man häufig auf den Völklinger Straßen sieht, etwa eine Frau beim Einkauf oder eine Reisende mit Koffer. Für die Umsetzung stehen 100 000 Euro bereit: 80 000 investiert die Stadt, 20 000 Euro kommen von Globus.