Vier Polizisten in St. Wendel von betrunkenem Diskobesucher verletzt

Nächtliche Randale : Betrunkener Diskobesucher verletzt in St. Wendel vier Polizisten

Eine Diskonacht ist in St. Wendel mit einer blutigen Schlägerei geendet. Die Polizei schritt ein, nachdem Türsteher einen randalierenden Kunden vor die Tür gesetzt hatten, wie die Polizei jetzt mitteilte.

Auslöser des Rauswurfs sei gewesen, dass der 25-Jährige aggressiv geworden sei und Lautsprecher beschädigt habe. Offenbar konnte der mutmaßliche Randalierer es nicht verkraften, am frühen Sonntagmorgen die Disko verlassen zu müssen, und tobte herum. Auch seine Begleiter bekamen den Birkenfelder nicht in den Griff.

Der Mann soll sich nach seinem Rauswurf weiterhin so aggressiv gezeigt haben, dass das Sicherheitspersonal der Disko die Polizei zur Hilfe rief.

Doch auch die eintreffenden Beamten hatten ihre liebe Not mit dem völlig Betrunkenen. Alle Versuche ihn zu beruhigen, seien ergebnislos geblieben, hieß es.

Zudem soll nicht nur der unter Alkoholeinfluss stehende Birkenfelder den Beamten Probleme gemacht haben. Auch dessen Begleiter sollen die Arbeit der Ermittler vor Ort behindert haben, wie ein Polizeisprecher meinte.

Im Anschluss lief die Lage vor der Diskothek dann komplett aus dem Ruder. Weil sich der Mann partout nicht beruhigen lassen wollte, sollte er zur Ausnüchterung mit auf die nächste Polizeiwache abgeführt werden Dabei wehrte er sich so sehr mit Händen und Füßen, dass nach Angaben der Polizei vier Beamte verletzt worden seien.

Trotzdem schafften die Beamten es dann, den Mann auf die Wache zu bringen. Dort blieb er, bis er wieder einigermaßen nüchtern war. Neben einem gehörigen Kater hat der Mann zudem jetzt auch mehrere Strafverfahren am Hals, wie es aus Polizeikreisen hieß.