1. Saarland
  2. Saarbrücken

Vier neue Covid-19-Infizierte im Saarland

30 neue Infektionen in Rheinland-Pfalz : Corona-Pandemie: Vier neue Covid-19-Fälle im Saarland

Im Saarland hat sich die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Menschen am Mittwoch auf 2835 erhöht. Das sind vier mehr als am Vortag, wie das Gesundheitsministerium in Saarbrücken (Stand: 18.00 Uhr) mitteilte.

Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert bei 176.

Von den positiv getesteten Menschen seit dem ersten Auftreten des Virus gelten 2620 Personen als geheilt. Drei Kranke werden aktuell im Krankenhaus stationär behandelt - keine davon intensivmedizinisch. Das Ministerium veröffentlicht die Zahlen auf Basis der von Gesundheitsämtern und Krankenhäusern gemeldeten Daten.

Laut saarländischem Gesundheitsministerium gibt es mittlerweile 1.223 positiv bestätigte Fälle im Regionalverband Saarbrücken, 228 sind es im Kreis Merzig-Wadern. 279 Personen wurden im Kreis Neunkirchen positiv getestet, 571 im Kreis Saarlouis, im Saarpfalz-Kreis sind es 361. Im Kreis St. Wendel gibt es insgesamt 173 bestätigte Fälle.

Mit 30 neuen Corona-Infektionen hat sich die Pandemie am Mittwoch auch in Rheinland-Pfalz wieder etwas schneller verbreitet als in den Tagen zuvor. Die Gesundheitsämter registrierten 7475 bestätigte Fälle und weiterhin 239 Todesfälle (Stand 10.50 Uhr), wie das Gesundheitsministerium in Mainz mitteilte. Aktuell sind 312 Menschen im Bundesland mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert.

Nach Erhebungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) ergibt sich eine Reproduktionszahl von 1,09 für Rheinland-Pfalz, verglichen mit 1,12 im Bund. Ein R-Wert von 1 bedeutet, dass ein Infizierter im Mittel etwa einen weiteren Menschen ansteckt.

Ein Schwerpunkt der jüngsten Infektionen liegt im Eifel-Mosel-Raum. In der Liste der sogenannten Inzidenz liegt der Kreis Bernkastel-Wittlich mit 17 Fällen auf 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen an der Spitze, gefolgt vom Kreis Bitburg-Prüm (15). In 9 der insgesamt 36 Kreise und kreisfreien Städten, also einem Viertel der Kommunen, ist in der zurückliegenden Woche keine einzige Infektion bekannt geworden.

Mehr als neun von zehn Menschen, bei denen eine Infektion mit dem Virus bestätigt wurde, sind bisher nach Angaben des Gesundheitsministeriums wieder genesen - 6924 oder 92,6 Prozent der bestätigten Infizierten.

In Frankreich meldeten die Behörden am Mittwoch unterdessen 1392 neue Coronavirus-Fälle. Dies ist der höchste Anstieg seit über einem Monat. Insgesamt haben sich 185.196 Menschen mit dem Erreger angesteckt. 15 Menschen starben an der Krankheit Covid-19. Damit steigt die Zahl der tödlichen Verläufe auf 30.238.

(dpa)