Veranstaltungen: Verkehrsverein Dudweiler organisiert Neujahrsempfang

Veranstaltungen : Verkehrsverein Dudweiler organisiert Neujahrsempfang

Der Verkehrsverein Dudweiler (VVD) richtet den kommenden Neujahrsempfang des Stadtbezirks aus. Dazu erhält er einen Zuschuss von 1500 Euro. Darauf einigte sich der Bezirksrat bei seiner jüngsten Sitzung mehrheitlich bei einer Gegenstimme.

„Hierdurch sollen auch weiterhin eine langjährige Tradition fortgesetzt werden und das Zusammengehörigkeitsgefühl der Dudweiler Bürgerinnen und Bürger, Gewerbetreibenden und Vereine gestärkt und intensiviert werden“, heißt es in der zugehörigen Vorlage.

Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz habe nach der Auflösung der Bezirksverwaltung in Dudweiler zugelassen, dass der Stadtbezirk mit seinen immerhin rund 27 500 Einwohnern einen eigenen Neujahrsempfang ausrichten dürfe, wie Bezirksbürgermeister Reiner Schwarz vor der Abstimmung erläuterte. Da die Verwaltung vor Ort seitdem nur noch aus drei Mitarbeiterinnen bestehe, übernehme der VVD die Organisation des gesellschaftlichen Ereignisses regelmäßig.

„Wir haben eine Idee“, warf Martin Kerz, Mitglied der SPD-Fraktion, ein. Da unter anderem die Akustik im Bürgerhaus oft zu wünschen übrig lasse, würde man sich als Bezirksrat gerne an den Planungen beteiligen. Dazu solle jede Partei einen Vertreter schicken. „Ich komme jedes Jahr mit meiner Kritik“, sagte Mirko Welsch (Bürgerbündnis Saar) und fügte hinzu, dass er es für falsch halte, stetig den Verkehrsverein zu beauftragen. Da man auch rührige Ortsinteressenvereine habe, könne man die Organisation doch jährlich wechseln lassen. Man einigte sich darauf, dass man bei einem interfraktionellen Gespräch den SPD-Vorschlag nochmals diskutiere.

Mehr von Saarbrücker Zeitung