Aus dem Polizeibericht: Unfall: Drei Personen verletzt

Aus dem Polizeibericht : Unfall: Drei Personen verletzt

Kollision auf der Autobahn: Sachschaden: rund 50 000 Euro.

Am Montagnachmittag, gegen 15.35 Uhr, ereignete sich auf der A 623 in Höhe Hühnerfeld ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Ein 63-jähriger Mazda-Fahrer war nach Polizeiangaben bei starkem Berufsverkehr auf der doppelspurigen Autobahn von Saarbrücken kommend in Fahrtrichtung Autobahndreieck unterwegs. Hierbei überholte er nach Zeugenaussagen mehrere vor ihm fahrende Fahrzeuge sowohl rechts als auch links. Als er einen erneuten Überholvorgang einleitete, fuhr er aus bisher unbekannten Gründen nahezu ungebremst von hinten gegen den auf der rechten Fahrspur befindlichen Audi einer 43-Jährigen auf. Der Audi prallte zunächst gegen die rechte Leitplanke, wurde dort abgelenkt und touchierte in der Folge den auf der linken Fahrspur befindlichen BMW einer 31-Jährigen. Der BMW wurde durch den Anstoß heftig in die Mittelleitplanke katapultiert.

Bei dem Unfall wurden alle drei Fahrzeugführer leicht verletzt. Sie wurden zur weiteren Behandlung den umliegenden Kliniken zugeführt. Die am Unfall beteiligten Pkw wurden total beschädigt. Einige Teile der Leitplanken wurden zudem in Mitleidenschaft gezogen.

Es entstand nach ersten Schätzungen Sachschaden in Höhe von rund 50 000 Euro. Die Autobahn musste während der Unfallaufnahme und Rettungsarbeiten für zwei Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Mehr von Saarbrücker Zeitung