| 21:07 Uhr

Kultur in Sulzbach
Und die Gäste sangen fröhlich mit

Auf unserem Bild (von links): Peter Moll, Jean-Louis Roselli, Mathias Beers, Catherine Robinet, Uwe Brandt, Velislava Taneva, Michael Adam, Wolfgang Winkler und Jean-Marie Bartz.
Auf unserem Bild (von links): Peter Moll, Jean-Louis Roselli, Mathias Beers, Catherine Robinet, Uwe Brandt, Velislava Taneva, Michael Adam, Wolfgang Winkler und Jean-Marie Bartz. FOTO: Peter Diersch
Sulzbach. Französischer Abend im Salzbrunnenhaus mit Chansons, Literatur und Verköstigung.

(red) Im Jahr 2005 begann die Tradition der Französischen Abende im Salzbrunnenhaus und so fand nun die mittlerweile 13. Ausgabe der beliebten Reihe statt. Auch das französische Generalkonsulat erkennt den Wert dieser Veranstaltungen, gaben doch schon mehrere Generalkonsule Sulzbach die Ehre der Schirmherrschaft. Dieses Jahr bereits zum zweiten Mal durch die aktuelle Generalkonsulin Catherine Robinet, deren Einsatz von Bürgermeister Michael Adam dankend anerkannt wurde. Die Soirées Françaises zeichnen sich durch ein Programm aus, das klassische Musik, Literatur, Chanson und Gastronomie mit Bezug zu Frankreich verbindet. Die Literatur hatte dieses Jahr den bekannten französischen Schriftsteller Jean de la Fontaine als Protagonisten. Die Schirmherrin hielt letzten Samstag nicht nur ein Grußwort, sondern wurde von Organisator Wolfgang Winkler auch in das künstlerische Geschehen einbezogen: Winkler las einige Fabeln in deutscher Übersetzung und die Generalkonsulin trug die Texte im Original vor - eine gelungene Kombination.


Den klassischen Part übernahm einfühlsam das Duo Velislava Taneva (Geige) & Uwe Brandt (Klavier) und die Chansons wurden in altbewährter Manier von Jean-Marie Bartz (Akkordeon) und Wolfgang Winkler (Gitarre) „zelebriert“, wobei sich das zahlreich erschienene Publikum nicht zweimal zum Mitsingen auffordern ließ - eine besondere Überraschung war Winklers Einladung an zwei seiner ehemaligen Schülerinnen, das damals im Unterricht gelernte Champs-Elysées auf der Bühne mitzusingen. Französische Leckerbissen gab es auch vom Wirt des Salzbrunnen  Carrés und seinem Team.

Als besondere Gäste wurden  Peter Moll, Präsident der Deutsch-Französischen Gesellschaft, Jean-Louis Roselli, in Vertretung des Forbacher Bürgermeisters, und Pastor Michael Müller erwähnt. Darüber hinaus freuten die Veranstalter sich, zahlreiche Gäste aus Dudweiler im Publikum begrüßen zu können. Dieter Mantz steuerte die Technik und Peter Diersch „schoss“ die Fotos des Abends.