| 21:10 Uhr

Verkehr
Umleitungen auf der Autobahn und der Wilhelm-Heinrich-Brücke

Saarbrücken. Die Autobahn (A) 620 wird in Höhe der Wilhelm-Heinrich-Brücke am Samstag, 13. Oktober, zwischen 6 und 20 Uhr, in beiden Fahrtrichtungen halbseitig gesperrt. Der Verkehr kann auf einer Spur je Fahrtrichtung wie gewohnt fließen.

Das kündigt die Stadt-Pressestelle an.


Am Sonntag, 14. Oktober, muss die Autobahn in Höhe der Wilhelm-Heinrich-Brücke zwischen 6 und 20 Uhr dann sogar in beiden Fahrtrichtungen komplett gesperrt werden. Der Verkehr im Bereich der Wilhelm-Heinrich-Brücke wird dann über die Ab- und Auffahrtsrampen geführt, so dass Autofahrer die Autobahn nur für wenige Meter verlassen müssen. Die Sperrungen sind erforderlich, um das Schutzgerüst rund um die Baustelle an der Wilhelm-Heinrich-Brücke abzubauen und um Leitungen für die Ampeln zu verlegen.

Bereits am Freitag, 12. Oktober, wird im Laufe des Tages die Sperrung der Rechtsabbiegespur für Autofahrer, die aus der Stengelstraße kommen und auf die A 620 oder in die Franz-Josef-Röder-Straße wollen, wieder aufgehoben. Ab Montag, 15. Oktober, fällt im Zuge der Sanierung der Wilhelm-Heinrich-Brücke die Linksabbiegespur für Autofahrer, die aus der Dudweilerstraße kommen und in die Straße „Am Stadtgraben“ oder in die Betzenstraße wollen, für etwa eine Woche weg. Die Umleitung führt über die Wilhelm-Heinrich-Brücke rund um den Verkehrsknoten und dann zurück über die Brücke nach rechts in die Straße „Am Stadtgraben“ beziehungsweise geradeaus in die Betzenstraße.



 Weitere ausführliche Informationen zur Baustelle mit Grafiken zur aktuellen Verkehrsführung stehen im Internet.