1. Saarland
  2. Saarbrücken

Überfall in Saarbrücken: 35-Jähriger greift ältere Männer an und beißt Polizisten

Nächtliche Attacke in Saarbrücken : Mann überfällt Senioren und beißt Polizisten

Ein 35-Jähriger soll am frühen Montagmorgen zwei ältere Männer in Saarbrücken angegriffen und verletzt haben. Bei seiner Festnahme biss er einen Polizisten ins Bein.

Ein 35-jähriger Mann hat am frühen Montagmorgen gegen 00.10 Uhr zwei Männer (70 und 75 Jahre) auf dem Nachhauseweg in der Halbergstraße in Saarbrücken überfallen. Wie die Polizei mitteilte, biss der Mann bei der anschließenden Festnahme einem Polizisten in den Oberschenkel.

Zuvor soll der 35-Jährige einem der beiden Männer die Brille gestohlen haben, als diese auf dem Gehweg an ihm vorbeigingen. Als der 75-Jährige die Brille zurückforderte, schubste ihn der Tatverdächtige.

Der ältere Mann stürzt und verletzt sich dabei. Die beiden Senioren ergreifen daraufhin die Flucht, doch der 35-Jährige verfolgt sie. Er ergreift den 70-Jährigen von hinten und schubst ihn drei Stufen herunter, wodurch er zu Fall kommt und sich ebenfalls verletzt. Anschließend flüchtet der Tatverdächtige.

Kurze Zeit später findet die Saarbrücker Polizei den Tatverdächtigen und nimmt ihn fest. Dabei wehrt er sich und beißt einem Polizisten in den Oberschenkel. Der Polizeibeamte wird verletzt und muss in der Notaufnahme des Klinikums Saarbrücken auf dem Winterberg behandelt werden.

Da der Verdacht besteht, dass der Tatverdächtige an einer ansteckenden Krankheit leidet und durch den Biss die Gefahr einer Infektion des Polizeibeamten besteht, muss zur Klärung beiden eine Blutprobe entnommen werden. Der Polizist ist aktuell nicht dienstfähig.