1. Saarland
  2. Saarbrücken

„Traumzeit‟ musiziert am 4. Oktober im Deutsch-Französischen Garten

60 Jahre Deutsch-Französischer Garten : Die Gruppe „Traumzeit“ musiziert im DFG

Die Formation spielt auf Holzinstrumenten von verschiedenen Kontinenten.

Im Rahmen der Veranstaltungen zum 60-jährigen Bestehen des Deutsch-Französischen Gartens (DFG) lädt die Stadt Saarbrücken am Sonntag, 4. Oktober, zur Vorführung der Weltmusikgruppe „Traumzeit“ ein. Die Gruppe gibt um 16 Uhr eine Vorstellung für Familien und tritt mit spezieller Beleuchtung um 19 Uhr erneut auf. Auf der Waldbühne des DFG präsentiert „Traumzeit“ das neue Programm „Mythos Baum“.

In Liedern und Erzählungen aus verschiedenen Kontinenten erzählt die Gruppe von einer Zeit, als Bäume heilig waren. Die Musiker spielen auf Naturinstrumenten. Zu hören sind etwa die zwei Meter lange bulgarische Fujara-Flöte aus Holunder, das Didgeridoo aus Eukalyptus oder eine Trommel aus koreanischem Kiefernholz. Dazu erzählt die Gruppe Geschichten und Märchen aus einer Zeit, in der Bäume eine wichtige Rolle spielten.

Der Eintritt beträgt fünf Euro für Kinder und zehn Euro für Erwachsene. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung per E-Mail unter info@marion.ritz-valentin.de ist erforderlich.