| 21:18 Uhr

Saarländische Gesellschaft oder Der Wolfsmensch in der Kettenfabrik
Theaterprojekt wird in der Kettenfabrik aufgeführt

St. arnual. Drei Menschen werden eingeschlossen und sind auf sich gestellt. Dispute über das Leben, die Politik und Alltägliches lassen uns schmunzeln und manchmal etwas nachdenklich werden. Die professionelle Künstlertruppe, alle aus dem Saarland, arbeitet das erste Mal in dieser Konstellation zusammen.

Entstanden ist ein Schauspiel-Figuren-Theaterprojekt. Ausstatterin Kathrin Engel trumpft mit Steam-Punk-Kostümen auf, die Bühne bietet verrückte Überraschungen, und die Gitarre von Dietmar Oliver Kunzler startet mit romantischen, französischen Melodien bis zu Hard Rock. Die Videoarbeit kommt von Françoise Fournelle,  und Dietmar Blume spielt sich improvisierend durch dieses kurzweilige Stück über das Saarland. Das von Dieter Desgranges inszenierte Stück „Saarländische Gesellschaft oder der Wolfsmensch“ wird am Freitag, 29. Juni, 20 Uhr, in der Kettenfabrik in St. Arnual aufgeführt.


Karten gibt es in Vera’s Laden, Arnulfstraße 17, Tel. (0681) 85 66 66, im Restaurant Auberge Rouge, Bruchstr.  36, Tel. (0681) 94 00 68 42, Wirtshaus Unter der Linde, St. Arnualer Markt 8, Tel. (0681) 95 90 66 99 oder an der Abendkasse. Reservierung per Mail an kettenfabrik@mail.de.