Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:26 Uhr

Saarbrücken siegt nach Verlängerung
TBS steht nach Handball-Krimi im Pokal-Viertelfinale

Saarbrücken. Was für ein Drama: Der Handball-Saarlandligist HSG Saarbrücken hat am Sonntag den Saarlandpokal-Krimi beim Liga-Rivalen HSG Fraulautern-Überherrn mit 34:33 (12:16) gewonnen und steht im Viertelfinale.

Als Fraulautern-Überherrns überragende Torjägerin Charlotte Braun (17 Treffer) den Ball 15 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit zur 30:29-Führung der Gastgeberinnen im Saarbrücker Tor unterbrachte, stand die Adolf-Collet-Halle Kopf. Doch mit der Schluss-Sirene schafften die Gäste den Ausgleich – und den Gang in die Verlängerung, die es in sich hatte. Saarbrücken lag zwei Tore in Führung, Fraulautern-Überherrn verkürzte  20 Sekunden vor dem Ende auf 33:34. Braun hätte  fast noch  den Ausgleich geschafft. Doch ihr Distanzwurf überquerte die Torlinie Sekundenbruchteile nach dem Abpfiff.