1. Saarland
  2. Saarbrücken

Tatmotiv im Fall des getöteten 73-Jährigen in Dudweiler noch unklar

Leiche des 73-Jährigen soll obduziert werden : Nachbar in Dudweiler getötet – Haftbefehl erlassen

Die Ermittlungen im Fall des getöteten 73-Jährigen aus Dudweiler dauern an. Die Leiche des Mannes ist mittlerweile obduziert.

Im Fall des getöteten 73-Jährigen aus Dudweiler hat die Polizei noch keine Erkenntnisse zu einem möglichen Tatmotiv. Der 58-jährige Nachbar, der im Verdacht steht den 73-Jährigen getötet zu haben, äußerte sich bislang nicht gegenüber der Polizei zur Motivation seines Handelns.

Am Mittwochmorgen hatte der 73-Jährige noch die Polizei gerufen. Da der 58-Jährige selbst verletzt war, ist er in einer Saarbrücker Klinik operiert worden. Er habe keine lebensbedrohlichen Verletzungen gehabt, teilte die Polizei auf Anfrage mit.

Mittlerweile hat ein Richter Haftbefehl wegen Totschlags gegen den 58-Jährigen erlassen. Sobald sein Gesundheitszustand es zulässt, soll der Mann in die Justizvollzugsanstalt Saarbrücken gebracht werden. Der 58-Jährige ist polizeibekannt: Er verbüßte bereits eine mehrjährige Haftstrafe wegen räuberischer Erpressung.

Die Obduktion des 73-Jährigen ergab, dass er am Blutverlust von Schnittverletzungen an Oberkörper und Hals gestorben ist. Die mögliche Tatwaffe, ein Küchenmesser, wird derzeit untersucht.