| 20:46 Uhr

Informationsveranstaltung
Wenn die Blase das Leben bestimmt

Saarbrücken. Unwillkürlicher Urinverlust mit und ohne Senkungsbeschwerden ist ein weit verbreitetes Leiden bei Frauen jeglichen Alters. Viele Betroffene ziehen sich aus Scham zunehmend von ihrem Umfeld zurück. Einsamkeit, Frustration, Verlust an Lebensfreude sind die Folgen. Von red

Da es sich immer noch um ein Tabuthema handelt, scheuen sich auch viele Frauen davor, das Problem bei ihrem Haus- oder Frauenarzt anzusprechen. „Das Wissen um mögliche Ursachen und Behandlungen ist bei Betroffenen oftmals begrenzt“, sagt Oberärztin Mariam Warmann, Leiterin der Urogynäkologischen Sprechstunde am CaritasKlinikum Saarbrücken St. Theresia. „Dabei ist eine Heilung bzw. Linderung der Erkrankungen in fast allen Fällen möglich.“ Nicht immer sind hierfür eine Operation oder Medikamente notwendig.


Im Rahmen der Welt-Kontinenz-Woche wird das Team der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des CaritasKlinikums Saarbrücken St. Theresia Betroffenen und Interessierten die Möglichkeit geben, sich ausführlich zu informieren und kompetente Ansprechpartner kennen zu lernen und zu befragen.

Die Veranstaltung ist am kommenden Montag, 18. Juni, ab 18 Uhr im Eingangsgebäude, 4. Stock, Raum 4, des CaritasKlinikums Saarbrücken St. Theresia, Rheinstraße 2 in Saarbrücken.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.