| 20:45 Uhr

Sulzbacher Jazzworkshop - 15. - 18.02. - Infos zu Workshop und den Konzerten
Vier Tage, vollgepackt mit Blue Notes

So ähnlich wird es in den Fastnachtsferien wieder in der Musikschule Sulzbach aussehen: Unser Archivfoto zeig einen Workshop mit Christoph Mudrich (ganz rechts).
So ähnlich wird es in den Fastnachtsferien wieder in der Musikschule Sulzbach aussehen: Unser Archivfoto zeig einen Workshop mit Christoph Mudrich (ganz rechts). FOTO: Iris Maurer
Sulzbach. In Sulzbach startet am 15. Februar zum 28. Mal der renommierte Jazz-Workshop.

(red) Einmal im Jahr wird Sulzbach zur Pilgerstätte der Jazz-Fans. Dann nämlich, wenn der renommierte Jazz-Workshop stattfindet. Vor bald 30 Jahren Jahren hatte der Bassist Florian Döling die Idee eines regionalen Jazz-Workshops unter dem Dach der Musikschule Sulzbach/-Fischbachtal. 1989 starteten die ersten Kurse. Ein paar Jahre später übernahm Christoph Mudrich die Leitung des Workshops. Bis heute sorgt er dafür, dass die Sulzbacher Veranstaltung zu den erfolgreichsten ihrer Art in Deutschland gehört.


Knapp 90 Teilnehmer aus der ganzen Bundesrepublik kommen alljährlich zusammen, um unter fachkundiger Leitung ihre Kenntnisse in Sachen Jazz zu erweitern. Neben dem Instrumental-Unterricht liegt der Schwerpunkt besonders auf der praktischen Ensemble-Arbeit. Neun Combos unterschiedlichen Zuschnitts können so bei abendlichen Sessions im Salzbrunnenhaus und beim sonntäglichen Abschlusskonzert ihrer Spielfreude freien Lauf lassen. Auch die öffentlichen Konzerte der Dozenten sind fester Bestandteil des Sulzbacher Jazz-Workshops.

Der Workshop startet am Donnerstag, 15. Februar. Und gleich abends um 20 Uhr ist das erste Dozentenkonzert mit „My favourite songs – Bass on top“, in dem Bass-Dozent Dirk Kunz die Federführung hat. Im Anschluss ist die erste Teilnehmer-Session.



Mit einer Teilnehmersession geht es bei freiem Eintritt am Freitag, 16. Februar, um 20 Uhr weiter. „Introducing  the newbies“ stellt vor allem die „Neuen“ in den Mittelpunkt. Das Dozentenkonzert am Samstag, 17. Februar, um 20 Uhr widmet sich unter dem Titel „Nonets - Pithecanthropus erectus“ der Musik von Charles Mingus. Und am Sonntag, 18. Februar, um 18 Uhr ist dann das große  Abschlusskonzert mit den Teilnehmern.

Dozenten in Sulzbach sind Anette von Eichel (Gesang), Arnulf Ochs (Gitarre), Christoph Mudrich (Klaiver), Dirk Kuzt (Bass), Dirik Schilgen (Schlagzeug), Kristina  Brodersen und Johannes  Müller (Saxofon), Mosch Himmler, (Trompete) und Alisa Klein (Posaune).

Infos unter www.jazzworkshop-sulzbach.de oder bei der Musikschule Sulzbach-/Fischbachtal unter Telefon (0 68 97) 56 77 62. Die Konzerte finden alle im Salzbrunnenhaus statt. Der Eintritt beträgt jeweils 7,50/5 Euro. Freitags ist der Eintritt frei.