1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Sulzbach

Tischtennisclub-Chef bittet politisch Verantwortliche zur Kasse

Tischtennisclub-Chef bittet politisch Verantwortliche zur Kasse

Eine ,,Teilnahmegebühr“ in Höhe von 75 Euro fordert der TTC Altenwald anlässlich seines Neujahrsempfangs im Januar. Und zwar von Bürgermeister Michael Adam und den Fraktionsvorsitzenden im Sulzbacher Stadtrat.

Eine denkwürdige Einladung hat der 1. Vorsitzende des TTC Altenwald an die Fraktionsvorsitzenden des Sulzbacher Stadtrates als auch an Bürgermeister Michael Adam versandt. Bernd Backes lädt in seinem Brief zum Neujahrsempfang am 17. Januar ins Bistro Unterbayern in Schnappach ein. Das ist weiter nicht ungewöhnlich, wäre an diese Einladung nicht noch eine eindeutige Aufforderung geknüpft. Denn die angeschriebenen Herrschaften werden gebeten, ihre ,,Teilnahmegebühr" in Höhe von 75 Euro zugunsten der Jugendarbeit des Vereins ,,zuzüglich einem Drittel der Teilnahmegebühr zur Begleichung der Energiekosten" zu entrichten. Und zwar bis spätestens 10. Januar per Überweisung. ,,Speisen und Getränke werden separat in Rechnung gestellt", heißt es obendrein. Und: ,,Im Falle Ihrer Absage freuen wir uns sehr über eine Spende - als Zeichen der Kinder- und Jugendförderung".

Hintergrund dieses Schreibens ist Verärgerung über die Erhöhung der Nutzungsgebühren für die städtischen Hallen zum 1. Januar 2015 (wir berichteten). 30 Jahre lang waren sie konstant geblieben. Nun aber steigen sie rasant. Und zwar nach einstimmigem Stadtratsbeschluss. Einige Vereine sehen sich nun in ihrer Existenz bedroht. Und wettern gegen die Gebührenerhöhung. So auch die DJK Neuweiler und die Viktoria Hühnerfeld. Der Kneipp-Verein zeigte indessen Verständnis für die Entscheidung des Rates.

Bernd Backes - sein Verein hat 105 Mitglieder - erklärt auch, dass er im Stadtgebiet 4000 Flugblätter verteilt habe, um auf die Misere hinzuweisen. Derzeit zahle man für die Hallennutzung 336 Euro pro Jahr, künftig seien es rund 2800 Euro . Die Tischtennisspieler mit ihren zehn aktiven Mannschaften spielen und trainieren derzeit sowohl in der Waldschule als auch in der Dr. Wolfgang Krämer-Schule. Nach Einzug in die derzeit noch im Bau befindliche Mellinsporthalle befürchtet der TTC zudem, dass die bisherigen Einnahmen aus dem Verkauf von Essen und Getränken wegfallen werden. Weil solcherlei in der neuen Spielstätte möglicherweise nicht mehr gestattet sei. Das aber sei bis jetzt noch nicht klar.

Das Schreiben an den Bürgermeister und die Fraktionsvorsitzenden will Bernd Backes nicht ganz bierernst verstanden wissen. Andererseits macht er deutlich, dass es ihm und seinen Mitstreitern in der Sache sehr ernst ist. Auf SZ-Nachfrage lässt Bürgermeister Michael Adam durch die Stadt-Pressestelle ausrichten, dass er die Einladung am 17. Januar zum TTC-Neujahrsempfang annimmt. Und damit auch den Eingang des Schreibens bestätigt. Mehr war ihm allerdings nicht zu entlocken.