Tempo soll jetzt gemessen werden

Mit einem Problem, das den Straßenverkehr in Sulzbach betrifft, hat sich SZ-Leser Andreas Rothgerber an unsere Redaktion gewandt. Der Mann wohnt im Fischbacher Weg. ,,Die Straße", schreibt er ,,ist seit langem im oberen Bereich als Raserstecke bekannt." Und seit der Umleitung im Quierschieder Weg wegen Baumaßnahmen fließe der gesamte Verkehr durch den Fischbacher Weg. Rothgerber: ,,Leider hält sich kaum jemand an die Geschwindigkeitsbegrenzung, es ist hier sehr gefährlich, die Straße zu queren." Eine Meldung an das Sulzbacher Ordnungsamt sei mit ,,Personalmangel" abgetan worden. ,,Muss erst ein schwerer Unfall mit Verletzten oder gar Toten passieren?", fragt sich der Sulzbacher Bürger. Eine Verkehrskontrolle seitens der Stadt Sulzbach sei jedenfalls nicht erfolgt.

Die SZ hat im vorliegenden Fall die Pressestelle der Stadt Sulzbach kontaktiert und um Stellungnahme gebeten. Von dort heißt es: ,,Unsere drei Hilfspolizisten sind ständig in der Stadt und auch in der Gemeinde Quierschied bei der Überwachung des Verkehrs im Einsatz. In dieser Woche wurden in mehreren Bereichen der Umleitungsstrecke - wegen der Bauarbeiten im Quierschieder Weg - Geschwindigkeitskontrollen gemacht, so auch im Fischbacher Weg."

Zudem werde man in der kommenden Woche eine Geschwindigkeitsmesstafel dort aufstellen. Sie stehe zurzeit in der Rudolf-Malter-Straße.

Mehr von Saarbrücker Zeitung