1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Sulzbach

Sulzbacher Stadtpressesprecher Elmar Müller stirbt mit 65 Jahren

Die Stimme des Sulzbach- und Fischbachtals : Langjähriger SZ-Mitarbeiter Elmar Müller gestorben

Elmar Müller ist tot. Als uns am vergangenen Wochenende diese traurige Nachricht erreichte, wollten wir es nicht glauben. Noch am Freitag kurz nach 12 Uhr hatte er der Saarbrücker Zeitung als Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Sulzbach einen Text geschickt, wenige Stunden später lebte er nicht mehr.

„Plötzlich verstorben im Alter von 65 Jahren“, wie die Sulzbacher Stadtverwaltung in ihrem Nachruf schreibt. Und das am Freitag, dem 13. November.

Elmar Müller war gelernter Bankkaufmann und geprüfter Betriebswirt, arbeitete seit 1999 als freier Journalist, unter anderem bei der Saarbrücker Zeitung in der Lokalredaktion für das Sulzbach- und das Fischbachtal. Seit April 2011 übte er bei der Stadt Sulzbach das Amt des Leiters im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit aus, war auch stellvertretender Kulturamtsleiter. Die Stadt Sulzbach würdigt Elmar Müller mit diesen Worten: „Sein großes Interesse an den Menschen und am lokalen Geschehen machte Elmar Müller zu einem Kenner der Szene im Hinblick auf Kultur, Sport, Politik, Kirchen und Vereinsgeschehen.“ Wir von der Saarbrücker Zeitung, die mit -ll- (so sein Kürzel) zusammenarbeiten durften, haben ihn hochgeschätzt. Elmar Müller war ein feiner Mensch, einer, auf den man sich verlassen konnte, zu hundert Prozent. Einer, mit dem man Pferde stehlen konnte, wie man so schön sagt. Er wird uns fehlen, als Kollege, als Ratgeber, als Freund. Wir trauern mit seiner Frau und seinen drei Kindern.