1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Sulzbach

Sulzbacher Ortsvereine des Roten Kreuzes fusionieren

Sulzbacher Ortsvereine des Roten Kreuzes fusionieren

Neuweiler. Die Mitgliederversammlung des DRK-Ortsvereins Sulzbach-Neuweiler hat eine Fusion mit dem DRK-Ortsverein Hühnerfeld-Brefeld gebilligt. Dessen Mitglieder hatten dem Zusammenschluss zuvor ebenfalls zugestimmt. Die Genehmigung der Fusion durch den DRK-Kreisverband Saarbrücken wird nach den Sommerferien erwartet

Neuweiler. Die Mitgliederversammlung des DRK-Ortsvereins Sulzbach-Neuweiler hat eine Fusion mit dem DRK-Ortsverein Hühnerfeld-Brefeld gebilligt. Dessen Mitglieder hatten dem Zusammenschluss zuvor ebenfalls zugestimmt. Die Genehmigung der Fusion durch den DRK-Kreisverband Saarbrücken wird nach den Sommerferien erwartet. Wegen der bisherigen Doppelnamen der beiden Ortsvereine soll im Herbst über einen neuen Namen entschieden werden. Gedacht ist nach Aussage des Vorsitzenden Kurt Mohr (Foto: isi) etwa an "DRK-Ortsverein Sulzbach". Durch die Fusion dehne sich der DRK-Ortsverein Sulzbach-Neuweiler auf zwei Drittel des Sulzbacher Stadtgebietes aus, stellte Mohr fest. Die eigene DRK-Bereitschaft werde künftig Hühnerfeld und Brefeld ebenso betreuen wie Sulzbach-Mitte und Neuweiler. Bisher war die DRK-Bereitschaft Friedrichsthal für Hühnerfeld und Brefeld zuständig. Die DRK-Bereitschaft aus der Nachbarstadt betreut weiterhin die beiden Sulzbacher Stadtteile Altenwald und Schnappach im Auftrag des dort noch bestehenden eigenen DRK-Ortsvereins. In Hühnerfeld gab es in den Siebziger und Achtziger Jahren einen sehr regen DRK-Ortsverein. "Nach dem Abriss der Schule in der Ziegelstraße in den achtziger Jahren aber ging es mit dem Verein bergab. Seither standen dem Verein keine geeigneten Räume mehr für Schulungen und Geräte zur Verfügung", sagt Geschäftsführer Walter Jost vom Hühnerfelder Verein. Seit vielen Jahren schon gebe es keine eigene aktive Bereitschaftsgruppe mehr. Dennoch hielten bisher mehr als 90 zahlende Mitglieder dem Hühnerfelder Verein die Treue, betont Jost. Hans-Jürgen Steinmetz als stellvertretender Vorsitzender, Werner Sträßer als Schatzmeister (er gab das Amt zum Jahresende 2008 aus Altersgründen ab) und Geschäftsführer Walter Jost als "Restvorstand" sahen aber "keine Möglichkeit mehr, den Ortsverein Hühnerfeld-Brefeld vernünftig weiterzuführen", heißt es in der Niederschrift zur Mitgliederversammlung des Hühnerfelder Vereins. "Mit der Fusion wollen wir auch eine Bündelung der DRK-Kräfte innerhalb der Stadt Sulzbach erreichen", begründete Jost das Zusammengehen. Zur besseren Koordination wählte die Versammlung in Neuweiler Walter Jost als zusätzlichen Beisitzer in den Vorstand des Ortsverein Sulzbach-Neuweiler. hs