| 20:29 Uhr

Eine schöne Spenden-Aktion zu Weihnachten
Jetzt kriegt der Schulgarten eine Kräuterschnecke und zwei Beete

 Auf unserem Bild (vorne, von links) Maximilian Schmitt (VVB), Susan Blatt, Bürgermeister Michael Adam, Wolfgang Laub (Kassierer, OGV) mit  Apotheken-Team und OGV-Vorstandsmitgliedern. 
Auf unserem Bild (vorne, von links) Maximilian Schmitt (VVB), Susan Blatt, Bürgermeister Michael Adam, Wolfgang Laub (Kassierer, OGV) mit  Apotheken-Team und OGV-Vorstandsmitgliedern.  FOTO: Stadt Sulzbach
Sulzbach. „Ich nehme wie immer das Bänkchen“, sagte Bürgermeister Michael Adam lachend und legte seinen Mantel darauf. Denn der Verwaltungschef kam bereits das sechste Mal zu der Salzbrünnli-Aktion in die Salzbrunnenapotheke zu Dr. Susan Blatt, Initiatorin der Aktion für den guten Zweck.

„Wir wissen ja schon, wie es geht“, sage die Apothekerin und lächelte. Tatsächlich ist die Aktion „Kinder in Sulzbach freuen sich“ eine Erfolgsgeschichte. Seit dem Start 2012 konnten die Spendengelder stetig gesteigert werden: „Wir haben 2012 mit 200 Euro Spendensumme gestartet und landeten 2017 schon bei rund 1500 Euro“, so Susan Blatt bei der offiziellen Übergabe des Spendenscheckes an den diesmal begünstigten Obst- und Gartenbauverein Neuweiler. „Wir sind sehr froh über diese große Spende“, bedankte sich Horst Dieter Hetrich, 1. Vorsitzender des OGV.  Denn dank der fleißigen grünen Daumen  glänzt der Schulgarten bei der Weierwiesschule in neuem Putz.


Im Frühjahr wurde ein großes  Hochbeet für den städtischen Kindergarten und die katholische Kita  angelegt, viel Grün zurück geschnitten und kultiviert, abgestorbene Obststräucher und –bäume ersetzt. „Wir haben eine Sitzgruppe mit Grillplatz installiert, und eine große Aktion war der Zaun um das Grundstück“, erläuterte Hetrich. Dieser sei nicht nur ein logistischer, sondern auch ein finanzieller Brocken gewesen. Umso zufriedener schaute derweil das gut genährte Glücksschwein in die Runde, das fünf Wochen lang Sammelstation für die Salzbrünnli-Taler war. Jeder der goldigen Geldstücke wurde von  Susan Blatt mit 50 Cent vergütet. So kam ganz schön was zusammen. Mit 300 Euro unterstützte die Vereinigte Volksbank die Aktion. Der Fußballclub Rot-Weiß Sulzbach gab ebenfalls 300 Euro dazu. Auch Privatleute machten hier mit. Die Firma City Car-Service steuerte 190 Salzbrünnlis bei, die Aral-Tankstelle 110 Taler. Von Salzbrunnen-Carrée-Mann Markus Parnitzke kamen 230 Taler. „Mit Sparschwein und aufrunden kommen wir auf 1500 Euro für den OGV“, verkündete die Initiatorin. „ Und was geschieht nun mit dem Geld? „Wir erweitern. Es kommt eine Kräuterschnecke dazu und zwei Beete“, so Alfred Herr im Namen der Obst- und Gartenbauer.  „Das ist die größte Spende, die wir hatten“, mit diesen Worten freut sich der OGV ganz weihnachtlich.