Sulzbach: Wohnhaus brennt, zwei Bewohner betroffen, zwei Verletzte

Rettungseinsatz : Feuer bricht am frühen Morgen in Sulzbacher Wohnhaus aus – zwei Verletzte

Feuerwehr, Technisches Hilfswerk (THW) und Polizei sind im Einsatz. Vater und Sohn retten sich ins Freie.

Ein Feuer hat nach Polizeiangaben ein Einfamilienhaus in Sulzbach unbewohnbar gemacht. In dem Gebäude in der Sulzbachtalstraße waren am frühen Freitagmorgen (30. August) Flammen ausgebrochen. Ein Mann (64) erschien kurz nach 4 Uhr bei der Polizeidienststelle und meldete, dass sein Haus brenne.

Kurz danach traf die Feuerwehr ein und begann mit dem Einsatz. Dabei sollen nach ersten Feuerwehrmeldungen zwei Freiwillige verletzt worden sein, ein Mitglied leicht, ein weiteres schwer, das in die Klinik auf dem Winterberg in Saarbrücken kam. Um welche Blessuren es sich handelt, ist bisher nicht bekannt geworden. Der Bewohner und sein Sohn (12) hatten sich zuvor schon selbst in Sicherheit gebracht. Auch eine Katze wurde nach Auskunft des Sulzbacher Feiuerwehrsprechers gerettet.

Das Technische Hilfswerk (THW) ist vor Ort, um den Bau zu sichern. Gegen 6.30 Uhr hatte die Polizei die wegen des Unglücks gesperrte Straße wieder freigegeben. Der Einsatz zog sich aber weiter hin. So bleibt eine weitere Straße „Am Schnappacher Weg“ laut Feuerwehr auf absehbare Zeit noch dicht.

Die Kripo übernahm die Ermittlungen zur Brandursache. Hinweise darauf liegen noch nicht vor.

Mehr von Saarbrücker Zeitung