| 23:20 Uhr

Stadtteilzentrum Altenwald wird am Mittwoch eröffnet

Altenwald. Spaßvögel sprechen von der "Villa Kunterbunt", wenn sie auf das Haus mit der Nummer 5 in der Grubenstraße blicken. Eine Anspielung auf die "auffällige Farbgebung" der Fassade, wie es der Sulzbacher Bauamtsleiter Steffen Banuat (Foto: SZ) formuliert. Im Innern des Gebäudes hat sich in den vergangenen anderthalb Jahren viel getan Von SZ-Redakteur Michael Emmerich

Altenwald. Spaßvögel sprechen von der "Villa Kunterbunt", wenn sie auf das Haus mit der Nummer 5 in der Grubenstraße blicken. Eine Anspielung auf die "auffällige Farbgebung" der Fassade, wie es der Sulzbacher Bauamtsleiter Steffen Banuat (Foto: SZ) formuliert. Im Innern des Gebäudes hat sich in den vergangenen anderthalb Jahren viel getan. Jetzt ist das Stadtteilzentrum Altenwald fertig. Die Dorf-Interessen-Gemeinschaft (DIG), die Gemeinwesenarbeit Sulzbach und der Caritasverband für Saarbrücken und Umgebung laden für Mittwoch, 20. Mai, 15 Uhr, zur Eröffnungsfeier ein. "Der Umbau hat 200 000 Euro gekostet", berichtet Banuat. Nach seinen Worten stammen 180 000 Euro aus dem Förderprogramm Soziale Stadt, je ein Drittel von Bund, Land und Stadt Sulzbach, der das Haus gehört. Den Rest, gut 20 000 Euro, habe die Dorf-Interessen-Gemeinschaft besorgt. Und zwar von der Aktion "Herzenssache" des Saarländischen Rundfunks und des Südwestrundfunks, wie Leo Heß und Dieter Mantz von der DIG erzählen. Im Erdgeschoss des Stadtteilzentrums befinden sich der Kinder- und Jugendtreff, der Dorfgemeinschaftsraum mit Küche und neue Toiletten. Im Obergeschoss steht je ein Raum für die Dorf-Interessen-Gemeinschaft und die Projektgruppe Altenwalder Dorfgeschichte zur Verfügung. Weitere Räume nutzen die Gemeinwesenarbeit und der Förderverein für kreative Computeranwendung. Während der Umbau des ehemaligen Wohnhauses zum Stadtteilzentrum abgeschlossen ist, "ist die Außenanlage noch nicht fertig", wie Bauamtsleiter Banuat betont. Unter anderem soll noch ein Grillplatz mit Sitzgelegenheiten angelegt werden.



HintergrundDie Dorf-Interessen-Gemeinschaft Altenwald lädt ein zum 2. Altenwalder Dorfgespräch. Zum Thema Kommunalwahl 2009 - Altenwald im Blickpunkt diskutieren: Bernd Rose (CDU), Gabriele Gandner (SPD), Bernd Schlachter (Freie Wähler), Brunhilde Müller (FDP), Eberhard Jung (Grüne) und Marlies Krämer (Linke). SZ-Redakteur Michael Emmerich moderiert das Dorfgespräch, das am Montag, 25. Mai, um 19.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Altenwald beginnt. Der Eintritt ist frei. me