1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Sulzbach

Spannendes Titelrennen in der Kreisliga A Halberg

Spannendes Titelrennen in der Kreisliga A Halberg

Saarbrücken. Der SV Schnappach hat sich mit dem 4:0 gegen Halberg Brebach II im Titelrennen der Fußball-Kreisliga A Halberg zurückgemeldet. Der ATSV Saarbrücken liegt mit 50 Zählern an der Spitze - gefolgt von Brebach II (49) und Schnappach (48). Spannender kann es neun Spieltage vor Saisonende kaum sein

Saarbrücken. Der SV Schnappach hat sich mit dem 4:0 gegen Halberg Brebach II im Titelrennen der Fußball-Kreisliga A Halberg zurückgemeldet. Der ATSV Saarbrücken liegt mit 50 Zählern an der Spitze - gefolgt von Brebach II (49) und Schnappach (48). Spannender kann es neun Spieltage vor Saisonende kaum sein. Zwar fehlten Brebach im Spitzenspiel Trainer Ralf Wagner und einige starke A-Jugendspieler (sie holten die Hallen-Saarlandmeisterschaft), doch standen mit Alexander Breier, Dominik Schommer, Alexander Ernst, Mahmadou Dansoko, Mersad Mehmedovic, Raimond Houlle und Mehmet Bicen sieben Akteure auf dem Feld, die schon Verbandsliga-Luft geschnuppert haben. "Es war eine starke Leistung meiner Truppe", sagt Schnappachs Trainer Günter Staub, "aber jetzt müssen wir nachlegen". Schnappach muss am Sonntag, 15 Uhr, bei Eintracht Jägersfreude antreten. "Vor so einem Spiel bist du als Trainer mehr gefragt, als vor einem Spitzenspiel", sagt der Schnappacher Trainer. Staub sieht die drei Spitzenmannschaften der Liga auf Augenhöhe. "Brebach hat eine junge, spielstarke Truppe. Der ATSV ist vor allem in der Offensive hervorragend besetzt", erklärt Staub. Er hofft auf ein Unentschieden im Topspiel an diesem Sonntag, 15 Uhr, zwischen Brebach II und dem ATSV. Das Titelrennen, sagt er, sei völlig offen. "Wer den ersten Patzer macht, ist weg vom Fenster", glaubt der ehemalige Verbandsliga-Spieler, "vielleicht fällt die Entscheidung erst am letzten Spieltag". cor