| 20:36 Uhr

Haushalt verabschiedet
Sicherheit für die Pfleger der Kultur

Uwe Brandt ist der Leiter der Musikschule.
Uwe Brandt ist der Leiter der Musikschule. FOTO: Dieter Lorig
Sulzbach/Quierschied. Der Zweckverband hat den Haushalt der Musikschule verabschiedet. Die Bildungseinrichtung feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen.

Kürzlich genehmigte die Zweckverbands-Versammlung einstimmig den Haushalt 2018 der Musikschule Sulzbach-/Fischbachtal. Er schließt mit einem Defizit von 19 208 Euro. Erträgen von 652 723 Euro stehen Aufwendungen von 671 931 Euro gegenüber, wie die Pressestelle der Stadt Sulzbach mitteilte.



An Schulgeldeinnahmen sind für das laufende Jahr rund 260 000 Euro kalkuliert. Der Ansatz für die Zuweisungen des Landes beträgt 31 000 Euro. An Zuschüssen für Grundschulprojekte sind 26 200 Euro vorgesehen. An Umlage zahlt die Stadt Sulzbach 145 429 Euro, der Zuschuss der Gemeinde Quierschied ist auf 135 000 Euro gedeckelt. Im Haushaltsplan 2018 sind 591 097 Euro für Personalaufwendungen veranschlagt. An Sachkosten sind rund 80 850 Euro angesetzt.

Mit Stand Oktober 2017 besuchten 472 Schülerinnen und Schüler die Musikschule Sulzbach-/Fischbachtal. Aus Quierschied sind es 101, aus Sulzbach 102. Aus umliegenden Gemeinden sind es 269 Schülerinnen und Schüler. Hinzu kommen insgesamt rund 300 Schülerinnen und Schüler in Grundschul-Kooperationsprojekten innerhalb des Zweckverbandgebietes. 100 Mädchen und Buben sind es in einem kostendeckenden Kooperationsprojekt mit Grundschulen in der Stadt Friedrichsthal.

Nach Angaben von Musikschulleiter Uwe Brandt hat der Leiter der Augenklinik am Knappschaftsklinikum Sulzbach, Professor Dr. Peter Szurman, auch für 2018 der Musikschule wieder eine Spende über 10 000 Euro in Aussicht gestellt. Diese soll zweckgebunden für Maßnahmen verwendet werden, die Kindern aus finanzschwachen Familien kostenlosen Unterricht ermöglicht. Diese Maßnahmen, so Brandt, werden über das Jahr 2018 hinaus geplant. Der Förderkreis der Musikschule unterstützte dieses Projekt ebenfalls. Für die Folgejahre sei die Einrichtung einer Stiftung geplant.

Nach wie vor werde das Angebot des „Flex“-Unterrichts, bei dem Interessierte zunächst ohne Vertragsbindung vier oder acht Unterrichtseinheiten als Entscheidungshilfe zu einem festen Betrag buchen können, sehr gut angenommen. Der überwiegende Teil von Schülerinnen und Schülern aus dieser Unterrichtsform melde sich anschließend fest an. Insgesamt, so Brandt, sei es gelungen, die Angebote auf die allgemeinbildenden Schulen weiter auszubauen.

Die Musikschule Sulzbach-/Fischbachtal feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Im Jubiläumsjahr sind eine Reihe von Musikschulkonzerten, ein Chorkonzert sowie weitere Veranstaltungen geplant. Der Festakt zum 50-Jährigen findet am Sonntag, 23. September, um 17 Uhr im Festsaal der Aula (Gärtnerstraße in Sulzbach) statt.

„Unserer Musikschule ist eine Bildungseinrichtung mit einem hervorragenden Ruf, der weit über die Grenzen des Saarlandes hinaus reicht“, betont der Sulzbacher Bürgermeister und Zweckverbandsvorsteher Michael Adam. Mit der Pflege der Musik und der Vermittlung der Freude am Musizieren habe die Musikschule eine wichtige kulturelle Aufgabe übernommen, deren Wert nicht hoch genug eingeschätzt werden könne. Adam: „Der Musikschuleiter sowie die Dozentinnen und Dozenten verstehen es, Menschen an die Musik heranzuführen und sie gemäß ihren musischen Fähigkeiten zu fördern.“