„Oldforest Funfair Festival“ zieht von Altenwald nach Landsweiler

Zu viele Auflagen : Party zieht von Altenwald nach Landsweiler

Im Erlebnispark neben dem Prähistorikum steigt am 28. und 29. Juni das „Oldforest Funfair Festival“

„Wir wollten einfach nur den Standort wiederbeleben und dabei neue Wege gehen“, sagt Michael Hary. Die Enttäuschung in seiner Stimme ist unüberhörbar. Nachdem die traditionelle Kirmes im Sulzbacher Stadtteil Altenwald in den letzten Jahren immer mehr an Popularität eingebüßt hatte, nun aber mit dem neugestalteten Marktplatz vor dem neuen Einkaufsmarkt aber deutlich bessere Möglichkeiten bestehen, kamen Hary und einige seiner Freunde auf die Idee, an bekannter Stelle ein neues Event zu etablieren. „Autoscooter, Kinderkarussell und Eiswagen gehörten ebenso zum Konzept wie eine Bühne mit richtig guter Musik und hochwertiger Gastronomie“, erklärt der selbstständige Unternehmer. Eine Queen- und eine BeeGees-Revival-Band sollten für die Unterhaltung, Spitzenkoch Frank Seimetz für Dry Aged Steaks und Sea-Food sorgen. Dazu sollte es ausgewählte Weine und Champagner geben.

„Der Eintritt sollte frei sein, allerdings ist ein Mindestverzehr von 50 Euro pro Person geplant gewesen. Wir rechneten mit 300 Besuchern“, so Hary, „wir haben Sponsoren für über 30000 Euro alleine für Bands, Bühne und Technik gefunden. Verdienen wollten wir an der Sache nichts.“

Nachdem die Idee im vergangenen Herbst geboren wurde, hatte die Stadt Sulzbach im Januar grünes Licht gegeben. Umso erstaunter war Hary, als Mitte Mai plötzlich ein Brief des Regionalverbandes auf seinen Tisch flatterte. „Anfang des Monats hieß es noch am Telefon, es genüge ein einfacher Antrag. Plötzlich verlangte man ein Verkehrs- und Sicherheitskonzept, stellte Fragen nach Parkmöglichkeiten und Lärmschutz.“ Ohne die Ausräumung der vorhandenen Bedenken könne man keine Erlaubnis erteilen. Die Behörden rechneten mit deutlich mehr Besuchern als der Veranstalter.

„Wir hatten uns mehr Unterstützung aus dem Sulzbacher Rathaus gewünscht“, sagt Hary, der sich mit seinen Mitstreitern umgehend nach einem neuen Veranstaltungsort umgesehen hat - und fündig wurde: „In Landsweiler hat man uns mit offenen Armen empfangen.“

Am 28. und 29. Juni findet das „Oldforest Funfair Festival“ nun im Erlebnispark Landsweiler-Reden direkt neben dem Prähistorikum Gondwana statt. Da es es sich um ein Privatgelände handele, so Hary, habe es keine Probleme mit Auflagen gegeben. „Kirmes mit Rostwurst, Schwenker und Bier gibt es schon genug. Wir sind von unserem Konzept einer Premium-Veranstaltung überzeugt“, sagt Orgnisator Hary, der sich trotz oder gerade wegen des Standortes große Hoffnungen auf eine erfolgreiche Premiere macht: „Eine Rückkehr nach Altenwald schließe ich jedenfalls aus.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung