| 20:07 Uhr

Export
Neuweiler Kettenfahrzeug für China

Bei Hausalit in Neuweiler wurde diese mit Ketten fahrende Maschine entwickelt: der H-SM Senklader. Diese Bergbaumaschine hier wird gerade für den Versand nach China verpackt.
Bei Hausalit in Neuweiler wurde diese mit Ketten fahrende Maschine entwickelt: der H-SM Senklader. Diese Bergbaumaschine hier wird gerade für den Versand nach China verpackt. FOTO: BeckerBredel
Neuweiler. Sulzbacher Unternehmen Hausalit hat den Wandel nach dem Ende des Saarbergbaus geschafft.

() In der Werkshalle von Hausalit steht ein Kettenfahrzeug, das eine Multifunktionsmaschine ist, die für den Bergbau gefertigt wird. Über 20 dieser Maschinen waren in Saargruben im Einsatz, dann kam der plötzliche Bergbaustopp und dem Neuweiler Unternehmen fehlten auf einen Schlag drei Millionen Euro Umsatz im Jahr. Heute kann Seniorchef Harald Ullmann entspannt zurückblicken, denn sein seit 1947 bestehendes Unternehmen hat den Wandel geschafft. Aus dem einstigen Bergbauzulieferer ist eine vielfältige Firma geworden, die noch immer Bergbaumaschinen fertigt. Aktuell werden drei Maschinen an den staatlichen chinesischen Bergbaukonzern in Shanxi verschifft. Die zweite ist gerade fertig und wird für den Versand vorbereitet, eine muss  noch gebaut werden. „Wir haben eine sehr leistungsfähige Maschine entwickelt. Die wurde an der Saar gerne eingesetzt, an der Ruhr nie, weil andere Zulieferer dort bevorzugt wurden“, blickt Ullmann zurück.



Inzwischen könne man in Deutschland gar keine Bergbaumaschinen mehr verkaufen, weshalb sich Hausalit in der ganzen Welt nach Alternativen umsehe. In Japan, der Ukraine, Russland oder China wurden Kontakte geknüpft. Aktuell sind es die Chinesen, die von dem Neuweiler Produkt begeistert sind. Möglicherweise werden Hausalit-Maschinen bald auch in China gefertigt. Man verhandele darüber, sagt Ullmann, der seit Ende der 60er Jahre seine Firma auch vom Bergbau weg entwickelt hat. Heute setzt er mit seinem Schwiegersohn Peter Rückel auf ein breites Produktangebot. Neben Reparaturen von Hydraulik-Komponenten stellt Hausalit Zäune, Schranken, automatische Polleranlagen und nicht zuletzt Verkehrsschilder her. Ein Großteil der Verkehrsschilder an Straßen im Saarland und in Rheinland-Pfalz kommt aus Neuweiler.

Hausalit, einst mit 100-prozentiger Abhängigkeit vom Bergbau, hat sich über Jahre neu orientiert und mit Erfolg behauptet. Dass man jetzt mit saarländischen Bergbaumaschinen Auslandsmärkte erobern kann, biete neue Chancen. Und eine neue Kooperation mit einem weltweit tätigen Vertriebspartner gibt Hoffnung auf weitere Aufträge.

#„Die Chinesen waren von unserer Maschine begeistert. Unser patentiertes Schnellwechselsystem erlaubt in Minuten eine andere Nutzung. Die Reißschaufel kann getauscht werden gegen einen Hydraulikhammer, eine Fräse, eine Arbeitsbühne, eine Senkschaufel oder eine Kippschaufel“, sagt Ullmann. Eine chinesische Delegation war dafür eigens nach Neuweiler gereist. Jetzt reist die zweite Maschine nach China.

(bub)