1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Sulzbach

Narrenschiff der Pänz in voller Fahrt

Narrenschiff der Pänz in voller Fahrt

Neuweiler. Pünktlich um 20.11 Uhr am Samstag hieß es im Jugendfreizeitheim in Neuweiler "Bühne frei" zum Einmarsch der Aktiventruppe der Pänz, die angeführt von Herold Manfred Entinger mit ihren Vereinsfarben Bühne und Saal zum Augenschmaus werden ließ

Neuweiler. Pünktlich um 20.11 Uhr am Samstag hieß es im Jugendfreizeitheim in Neuweiler "Bühne frei" zum Einmarsch der Aktiventruppe der Pänz, die angeführt von Herold Manfred Entinger mit ihren Vereinsfarben Bühne und Saal zum Augenschmaus werden ließ. In Mitten seiner bunten Schar begrüßte Sitzungspräsident Manfred Neuer Gästeschar und Aktive und schwor sie feierlich auf Frohsinn und Narretei ein. Mit "guten Abend, du Panz" antworteten die Gäste und begrüßten so einander gemäß der obersten Sitzungsordnung der Pänz vom Neuweiler Hof. Vom ersten Augenblick an ließ die bunte Truppe zusammen mit der Hauskapelle Martin Schwindling/Dieter Klahm unter dem Motto "Die Pänz uff Tour" keinen Zweifel daran, dass sie auch in der Session 2009/2010 nur ein Ziel haben: Der Narretei auf Sulzbachs höchst gelegenem Stadtteil zur Regentschaft zu verhelfen und dem Hofer Narrenvolk unbeschwerte Stunden und närrische Hochstimmung zu bereiten. Als prominenten Mitstreiter hatten die Tänzerinnen, Sänger und Büttenredner der Pänz diesmal sogar den Sulzbach Bürgermeister Hans-Werner Zimmer in ihren Reihen, den in der letzten närrischen Session seiner Amtszeit als Bürgermeister die Versammlung Sulzbacher Narren beim traditionellen Narrenstreich zu einer Büttenrede verurteilt hatte. Zimmer bewies närrischen Humor und nahm die Herausforderung an. Ob ihn die Leitung unzähliger Ratssitzungen im Verlaufe seiner Amtszeit auf diese für ihn neue Aufgabe vorbereitet hatte und ob nach seinem Ausscheiden aus dem Amt mit ihm als neuer Büttenstar der Pänz zu rechnen sein wird, ließ der Verwaltungschef unbeantwortet. Sofort nach dem allgemeinen "Einschunkeln" mit der Hauskapelle gab der gut aufgelegte Sitzungspräsident Manfred Neuer in seiner elften Session die Bühne frei für den Gardetanz der Kindergarde. Sie wechselten sich den Abend über ab mit Aktivengarde, Juniorengarde, Prinzengarde und den Tanzmariechen und boten Gardetanz und Showtanz auf bemerkenswertem Niveau zur Freude der Gästeschar, die nicht mit Applaus geizte. Besonders "grazile" Unterstützung erhielt die Tänzerinnenschar durch die "Hofer Danz Knepp" mit ihrem Männerballett. In der Bütt sorgten "Ski-Fahrer" Joachim Schröder ("Wambe" Quierschied), Irmgard und Markus Heckmann ("Bolle" Hülzweiler) mit ihrem "Kampf der Geschlechter", Hans-Werner Zimmer ("Rathaus" Sulzbach) und Ursula Montag mit Michael Blatter ("Pänz" Neuweiler) als "Fürchtegott und Marutzabell" für Angriffe auf die Lachmuskeln der Gästeschar. Die Pänzsänger brachten gesungene Fastnacht auf die Bühne. Michael Blatter, Heinz Hoffmann, Tamara Lentes, Ursula und Andreas Montag hatten bei ihrem Sketch "Moon-Light-Markt" die Lacher auf ihrer Seite. Die Travestieshow mit Nana Roos und Michelle de la Rose setzte einen weiteren Höhepunkt im Programmreigen. Es war nach Mitternacht, als Neuer mit seiner Aktivenschar zum Finale alle Gäste nochmal von den Stühlen jagte und das Narrenschiff der Pänz wieder festmachte. mis

Auf einen BlickAbteilungsleitung: Henry Bock. Sitzungspräsident: Manfred Neuer. Vizepräsident: Dirk Petzel. Technik: Olaf Frey, Patrick Henzel, Kai Rach. Trainerinnen Garden: Sabine Legatte, Gabi Mann, Monika Birkelbach, Lisa Birkelbach, Vanessa Breug. Pänzsänger: Berno Ditzler, Henry Bock, Gerd Rautenberg, Manfred Neuer, Werner Schaub, Arno Luck, Martin Schwindling (musikalische Leitung). Musik: Martin Schwindling, Dieter Klahm. Herold: Manfred Entinger. Funkenmariechen: Andrea Rosenkranz, Selina Jacobs, Alina Freiermuth. Kostüme: Karin Ditzler, Alwine Lorscheider, Dagmar Conen. mis