Frischer Wind nach Neuwahl: Mit neuem Elan an die grüne Platte

Frischer Wind nach Neuwahl : Mit neuem Elan an die grüne Platte

Der Tischtennisclub Altenwald ändert einstimmig seine „starre“ Satzung.

Ausbaufähiges verbessern – gute Arbeit fortsetzen: Unter diesem Motto stand die Mitgliederversammlung des TTC Altenwald am vergangenen Freitag. Das meldet der Verein.

Dabei standen einige Änderungen auf der Tagesordnung: Das Finanzamt verlangte eine neue Satzung, zudem stand die turnusgemäße Vorstandsneuwahl auf dem Programm. Der 1. Vorsitzende Florian Kern verwies auf die zahlreichen Erfolge im Jahr 2017, verschwieg aber nicht, dass es im Spiel- und Trainingsbetrieb besser laufen sollte. Die Mitglieder haben sich vorgenommen, die verbesserungswürdigen Dinge gemeinsam anzugehen.

Mit der neuen Satzung, die einstimmig angenommen wurde, fand sich in einstimmiger Wahl ein neuer Vorstand zusammen: Dieser steht personell nicht anders da als in der vorausgegangenen Legislaturperiode – die Strukturen haben sich allerdings deutlich verändert. Neuer und alter Vorsitzender ist Florian Kern, Manfred Bayer übernimmt das Amt des Stellvertreters, und Jürgen Bour steht als Schatzmeister zur Verfügung.

Die starren Ämter im erweiterten Vorstand werden künftig von berufenen Teams ersetzt: Um den Sport kümmern sich Dennis Gorges, Matthias Engbarth und Horst Schnepel, das Team Veranstaltungen besteht aus Karin Pieter, Bernd Backes und Stephan Kannengießer, die Verwaltung unterstützen Stefan Ruffing und Jörg Bier als neues Vorstandsmitglied, die „hervorragende Jugendarbeit“ wird von Armin Jung fortgesetzt, so der Verein.