1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Sulzbach

Linke wählen Willems zum Fraktionschef

Linke wählen Willems zum Fraktionschef

Sulzbach. Bei der Kommunalwahl am 7. Juni erhielten die Sulzbacher Linken 911 Stimmen. Die brachten ihnen 13,9 Prozent und vier Sitze im Sulzbacher Stadtrat. Dort sind Marlies Krämer, Ralf Heil, Karin Graul und Wolfgang Willems (Foto: SZ) für die Linken vertreten. Bei ihrer ersten Arbeitssitzung wählte die Fraktion Wolfgang Willems zu ihrem Sprecher. Sein Stellvertreter ist Ralf Heil

Sulzbach. Bei der Kommunalwahl am 7. Juni erhielten die Sulzbacher Linken 911 Stimmen. Die brachten ihnen 13,9 Prozent und vier Sitze im Sulzbacher Stadtrat. Dort sind Marlies Krämer, Ralf Heil, Karin Graul und Wolfgang Willems (Foto: SZ) für die Linken vertreten. Bei ihrer ersten Arbeitssitzung wählte die Fraktion Wolfgang Willems zu ihrem Sprecher. Sein Stellvertreter ist Ralf Heil. Er kümmert sich mit Karin Graul um die sozialen Themen. Marlies Krämer ist für die Pressearbeit und die kulturellen Belange zuständig. "Wir wollen auch in Zukunft auf unsere Stadt der Schulen und Wälder stolz sein", sagt der Fraktionschef. Deshalb setze man in der künftigen Arbeit Schwerpunkte bei Energiesparmaßnahmen, dem Erhalt von Schulen und bei der Sicherung des Baumbestandes. Weitere Themen sind nach Angaben der Fraktion die Einführung eines Sozialpasses und der Erhalt der Arbeitsplätze in der Stadt. Auch der Reduzierung des Schwerlastverkehrs in der Stadt wolle man sich annehmen. Marlies Krämer: "Als demokratisch gewählte Partei habe wir den Anspruch, die Interessen der Bürgerinnen und Bürger vor Ort wahrzunehmen, um sie erfolgreich umzusetzen. Nach Möglichkeit gemeinsam mit anderen Parteien, aber nicht um jeden Preis." "Die Wählerinnen und Wähler sehen in uns eine Alternative zu den etablierten Parteien", betont Willems. Diesem Anspruch wolle die neue Linksfraktion im Sulzbacher Stadtrat gerecht werden. ll

HintergrundIm SZ-Gespräch hatte Bernd Schlachter von den Freien Wählern Sulzbach gesagt, die Linken "wollen unseren Bürgermeisterkandidaten Stephan Kunz unterstützen" (SZ vom 2. Juli). Dazu stellt Marlies Krämer, die Ortsverbandsvorsitzende der Linken, fest, "dass es weder in der Linksfraktion noch im Vorstand einen derartigen Beschluss gibt". me