1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Sulzbach

Liebe, Trauer, Schmerz und Freude

Liebe, Trauer, Schmerz und Freude

Sulzbach. Der Zustrom von Zuschauern aus dem ganzen Saarland und darüber hinaus übertraf alle Erwartungen der Veranstalter und belegte, dass man hier den "Nerv" des Publikums getroffen hatte. Zuschauer, die keine Karten vorbestellt hatten, nahmen es sogar in Kauf, die mitreißende Veranstaltung zum ermäßigten Tarif auf Stehplätzen zu verfolgen

Sulzbach. Der Zustrom von Zuschauern aus dem ganzen Saarland und darüber hinaus übertraf alle Erwartungen der Veranstalter und belegte, dass man hier den "Nerv" des Publikums getroffen hatte. Zuschauer, die keine Karten vorbestellt hatten, nahmen es sogar in Kauf, die mitreißende Veranstaltung zum ermäßigten Tarif auf Stehplätzen zu verfolgen.Die die Rede ist vom Flamenco-Nachmittag im Sulzbacher Salzbrunnenhaus. Im Namen von Kunstverein und Kulturamt bedankte sich Wolfgang Winkler bei den Gästen und Künstlern. Die Künstler, das waren zum einen das Duo "Manuel Lozano & Alberto Sanchez" aus dem andalusischen Jerez de la Frontera, der Wiege dieser Stilrichtung, und zum anderen die Tänzerin Daniela Lodani, eine Saarländerin mit italienischen Wurzeln, die den spanischen Tanz hervorragend beherrscht und gekonnt vortrug. Zu dem ausdrucksstarken Gesang Alberto Sanchez' und dem grandiosen Gitarrenspiel von Manuel Lozano zeigte die attraktive junge Frau eindrucksvolle und anmutige Bewegungen auf der Bühne des Salzbrunnenhauses. Bei dieser ursprünglichen Form des Flamencos steht der Gesang im Vordergrund, es geht um den Ausdruck von Liebe, Freundschaft, Traurigkeit, Schmerz und Freude. Alberto Sanchez ließ in seiner Interpretation all diese Emotionen spüren. Man konnte sie sogar verstehen, ohne der Sprache mächtig zu sein. Virtuos dazu die Gitarrenbegleitung von Manuel Lozano. Die Künstler bekamen viel Applaus und durften die Bühne natürlich nicht ohne Zugabe verlassen. Dank erntete auch das Team des Kunstvereins, das passend zur Veranstaltung einen spanischen Gourmet-Teller und sogar spanisches Bier anbot. Der Sulzbacher Fotografenmeister Peter Diersch hat die Veranstaltung im Bild festgehalten. Auf seiner Internetseite kann man sie betrachten. red