1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Sulzbach

Kater Samson ist ein Lebensretter

Kater Samson ist ein Lebensretter

Sulzbach. Vor wenigen Tagen wurde Kater Samson zum Helden: "Gegen 19.30 Uhr wollte ich die Weihnachtskerzen runterbrennen lassen", berichtet Martina Schuh aus Altenwald. Die dreifache Katzenmutter hatte nach dem Abbrennen der Kerze noch mal mit dem Küchentuch den Docht abgedrückt: "Ich lasse die Kerzen immer von selbst ausgehen

Sulzbach. Vor wenigen Tagen wurde Kater Samson zum Helden: "Gegen 19.30 Uhr wollte ich die Weihnachtskerzen runterbrennen lassen", berichtet Martina Schuh aus Altenwald. Die dreifache Katzenmutter hatte nach dem Abbrennen der Kerze noch mal mit dem Küchentuch den Docht abgedrückt: "Ich lasse die Kerzen immer von selbst ausgehen. Da war nur noch ein kleiner orangefarbener Glutpunkt, den ich mit dem Küchentuch ausgedrückt habe. Das Tuch landete im Müll. Ich dachte, die Asche sei aus und hab' es mir auf der Couch mit meinen drei Katzen gemütlich gemacht", ergänzt die 45-Jährige. Doch nach einer Stunde wurde der zweieinhalbjährige Kater Samson unruhig. "Samson ist eigentlich ein richtiger Pantoffelheld, bei anderen Katern hat er es noch nie zu Heldenstatus gebracht, doch an diesem Abend zeigte er Schneid", lobt Martina Schuh, Erzieherin im katholischen Kindergarten Sulzbach. Denn der bildschöne Kater zeigte sich besorgt: "Samson ist die ganze Zeit nervös hin- und hergelaufen; ich hab's auch knistern hören, doch ich dachte, es sei meine Katze Marie." Doch diese lag mit auf dem Sofa, auf dem die Katzenmama beinahe eingeschlafen wäre. "Als ich Marie bei mir entdeckte, schwante es mir, und ich bin in die Küche gelaufen. Dort war schon alles grau und voller Nebel. Die Mülltüte war durchgeschmort, und es schlugen Flammen raus, die auf einen Hocker übergreifen wollten, als ich reinkam", erzählt Schuh, die den Brand gerade noch aus eigener Kraft mit Wasser löschen konnte. "Dass ich viel Glück gehabt habe, hat mir mein Bruder Joachim bestätigt, der als Feuerwehrmann die Tücken solcher Schwelbrände kennt. So kamen Samson, Marie, Hexe und ich mit dem Schrecken davon", sagt sie. Und der couragierte Kater freut sich seit Samstag über sein Lieblingsfutter: "Samson wurde natürlich schwer gelobt und bekam als Belohnung eine Ration Lieblingsfutter. Nix mehr Pantoffelheld! In Zukunft hat er einen Zankvorschuss - er darf öfter frech sein." Dabei ist der Lebensretter nicht der einzige "Promi" im Hause Schuh. Auch die zweijährige Hexe ist eine Katze, die bereits Aufsehen erregte. Die Freigängerin hatte im Oktober vergangenen Jahres um die 200 Putzlappen in der Nachbarschaft entwendet. Inzwischen kann sie auf 502 Putzlappen, 517 Arbeitshandschuhe und zahlreiche Bettlaken stolz sein, zum Ärger mancher Bestohlener. "Gut, dass Samson der Katzenfamilie nun ein bisschen Ruhm einbrachte", meint Schuh.