Kamelkopf trifft auf Waldidyll

Alte Bekannte und auch Überraschendes entdeckt man bei der Jahresausstellung des Kunstvereins Sulzbach.

. Beim Kunstverein Sulzbach ist es Tradition, dass einmal im Jahr die Mitglieder des Vereins zum Zuge kommen. Dann dürfen sie ihre künstlerischen Arbeiten in der Aula Sulzbach zeigen. Und wer die Jahresausstellungen regelmäßig besucht, der trifft dann auf "alte Bekannte". So zeigen auch in diesem Jahr wieder Günter Diesel , Jürgen R. Edlinger, Dagmar Günther, Elisabeth Weiland und Christiane Lohrig ihre Werke.

Günter Diesels Landschaften sind wie gewohnt souverän und stimmig gemalt, seine Meeresbrandung wirkt fast schon wie eine Fotografie. Dagmar Günter beweist ihre Kreativität nicht nur in farbenfrohen, romantischen Aquarellen, sondern auch in dekorativen Schmuck-Bildern. Und Christiane Lohrigs großformatige Gemälde überzeugen mit ihrem experimentellen Charakter.

Während Elisabeth Weilands abstrakte Gemälde leuchten, sind die Holzschnitte von Jürgen R. Edlinger farblich zurückhaltend, aber spannend. Er variiert das Motiv des Holzabdrucks und dessen Maserung in unterschiedlichen, zarten Farben und erzielt dabei jedes Mal eine andere Wirkung. Ähnlich arbeitet auch sein Bruder Rainer Rodin-Edlinger. Auch er zieht Farben, in Mustern angeordnet, auf die Leinwand ab und zeigt dabei sowohl Farbgespür, als auch ein gutes Gefühl für Komposition.

Zum ersten Mal in der Jahresausstellung des Kunstvereins Sulzbach dabei sind Hans-Jochen Wünsche und Petra von Ehren-Hiry. Die Gemälde von Wünsche zeigen leuchtend-bunte Vogelbilder. Seine realistische Darstellung von Fördertürmen in der Natur machen neugierig auf mehr. Die Entdeckung der Ausstellung aber sind die Arbeiten von Petra von Ehren-Hiry. Sie präsentiert das Gemälde einer reliefartigen Seerose mit Malpaste, weit entfernt von Kitsch, und daneben kleine, leicht abstrahierte, aber sehr anrührende Portraits von Kindern in den unterschiedlichsten Landestrachten. Und mit dem zarten Aquarell eines Kamelkopfes zeigt sie auch Humor.

Bis 12. Juli, Sulzbacher Aula, Gärtnerstraße 12. Geöffnet Mi-Fr 16-18 Uhr, So 14-18 Uhr.