In Erinnerung an den Widerstand

Am 26. August 1934 fand in Sulzbach als Höhepunkt des Abstimmungskampfes eine große Kundgebung statt, zu der Sozialdemokraten und Kommunisten gemeinsam aufriefen. Unter der Losung "Nie zu Hitler" demonstrierten rund 60 000 Menschen gegen die drohende Angliederung des Saargebietes an Hitlerdeutschland.Aus Anlass des 80. Jahrestages dieser Kundgebung laden der DGB-Ortsverband Sulzbach , der DGB-Kreisverband Saarbrücken und der DGB Saar in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Strauß zu einer Nachdenkveranstaltung "80 Jahre Einheitsfront-Demonstration in Sulzbach " ein.

Die Veranstalter konnten Dr. Ralph Schock als Referenten gewinnen. Schock ist unter anderem Mitherausgeber der Gustav-Regler-Werksausgabe und Literaturredakteur beim Saarländischen Rundfunk. Im Jahr 1984 erschien im Dietz Verlag sein Buch "Haltet die Saar Genossen! - Antifaschistische Schriftsteller im Abstimmungskampf 1935". Darin wird das Engagement vieler Autoren in dieser Auseinandersetzung (Heinrich, Klaus und Thomas Mann ; Gustav Regler , Max Ophüls und Kurt Tucholsky ) dokumentiert, so die Veranstalter. Wolfgang Winkler wird die Veranstaltung "80 Jahre Einheitsfront-Demonstration in Sulzbach " am Mittwoch, 10. September, ab 19 Uhr in der Buchhandlung Strauß musikalisch begleiten. Der Eintritt ist frei.