1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Sulzbach

In die Waldschule fließt auch weiterhin Geld

In die Waldschule fließt auch weiterhin Geld

Altenwald. Die Stadt Sulzbach will auch im nächsten Jahr in die Waldschule in Altenwald investieren. In einem ersten Schritt soll die Sanierung der Turnhalle angegangen werden. Dort ist das Dach undicht. Zudem soll die Jungen-Toilette zwischen den Pavillons eins und zwei saniert werden

Altenwald. Die Stadt Sulzbach will auch im nächsten Jahr in die Waldschule in Altenwald investieren. In einem ersten Schritt soll die Sanierung der Turnhalle angegangen werden. Dort ist das Dach undicht. Zudem soll die Jungen-Toilette zwischen den Pavillons eins und zwei saniert werden. Mit der Erneuerung des Dämmputzes an der Halle verschlingen diese Maßnahmen nach einer Berechnung des Bauamtes 206 000 Euro.In den vergangenen drei Jahren steckte die Stadt Sulzbach rund eine Million Euro in die Sanierung der Waldschule. Größter Brocken waren der Umbau des Pavillons und der Anbau für die Nachmittagsbetreuung. Der mit Holz verkleidete Anbau ist ein echter Hingucker. Vor einem Jahr wurde die Einrichtung eingeweiht. Die Nachmittagsbetreuung ist einschließlich Anbau rund 300 Quadratmeter groß, besteht aus einer Küche und drei Gruppenräumen und bietet Platz für 60 Kinder.

300 000 kostete der Umbau des Pavillons, 200 000 Euro der Anbau selbst. Aus dem Investitionsprogramm Zukunft, Bildung und Betreuung (IZBB) des Bundes erhielt die Stadt einen Zuschuss in Höhe von 240 000 Euro. Zudem steckte die Stadt weitere 500 000 Euro - 300 000 aus dem Konjunkturprogramm und 200 000 Euro Eigenmittel - in die Sanierung der Dächer der Pavillons drei und vier sowie in die Renovierung einiger Klassensäle.

Trotz dieser Investitionen gibt es an der Schule weiteren Sanierungsbedarf. Neben den schon genannten 206 000 Euro hat die Bauverwaltung weitere Kosten in Höhe von 364 000 Euro ermittelt. Mit dem Geld sollen unter anderem der Dämmputz an den Pavillons zwei bis vier erneuert und die Verbindungsgänge verglast werden. Auf dem Wunschzettel der Schule steht auch die Umgestaltung der großen Freifläche an der Schule. Unter anderem wünschen sich die Verantwortlichen der Einrichtung ein grünes Klassenzimmer und Lehrerparkplätze. Nach Angaben des Sulzbacher Bürgermeisters Michael Adam muss der Stadtrat bei kommmenden Haushaltsberatungen sowie der Aufstellung der mittelfristigen Finanzplanung entscheiden, wann welche Maßnahmen erledigt werden.