1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Sulzbach

Im Salzbrunnenhaus kommen die Lieder ans Tageslicht

Im Salzbrunnenhaus kommen die Lieder ans Tageslicht

Sie spielt Gitarre und sie singt dazu. Die gebürtige Hamburgerin Judith Beckedorf ist das, was man neudeutsch gerne eine "Singer-Songwriterin" nennt. Am Freitag (19. Februar) macht sie auf ihrer Doppelkonzert-Tour mit dem Akustikgitarristen Armin Kulla Station im Sulzbacher Salzbrunnenhaus.

Armin Kulla. Foto: Stadt Sulzbach. Foto: Stadt Sulzbach

"Lieder, die heimlich im dunklen Hinterstübchen entstanden sind, dürfen endlich ans Tageslicht", sagt Beckedorf, die 2012 der Musik wegen nach Dresden gezogen ist und vergangene Woche ihre erste CD auf den Markt gebracht hat. Darauf sind Lieder wie "Du Held" oder "Flowers on my grave", die sie selbst als "irgendwo sehnsüchtig und gleichzeitig positiv nach vorne blickend" beschreibt. "Meine Lieder erzählen sowohl von persönlichen Erlebniss wie auch fiktive Geschichten", sagt Beckedorf, die neben ihren eigenen auch andere Arrangements präsentieren wird in einer Bandbreite von "zarten Balladen" bis hin zu "groovigen Backbeats". Begleitet wird Judith Beckedorf vom 25-jährigen Berliner Armin Kulla. Er wurde 2009 und 2010 Preisträger im Wettbewerb "Jugend musiziert". Seit 2012 lebt er in Dresden, studiert dort an der Hochschule für Musik. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf für 8 Euro im Salzbrunnen-Carée.