Ideen für das Generationen-Café

Ideen für das Generationen-Café

Mit einem kreativen Infostand machten Karsten Müller und Tina Wagner auf das Café der Generationen aufmerksam, dass bald in der Vopeliusstraße öffnen will. Noch werden Ideen für den Treffpunkt gesucht.

Kürzlich auf dem Wochenmarkt in Sulzbach : Neben Obst und Gemüse, Kleidern, Fischstand und Pommesbude haben Karsten Müller und Tina Wagner einen Stand aufgebaut. Neben einigem Infomaterial haben sie auch eine kleine rote Holzbank mitgebracht. Sie ist das Symbol des Cafés der Generationen. Es trägt den Namen "Tante Anna". "Auf dieser Bank, beziehungsweise in dem Café, sollen unterschiedliche Generationen zusammenkommen", erklärt Karsten Müller von der Caritas Gemeinwesenarbeit (GWA) in Sulzbach . Es solle ein generationsübergreifender Treffpunkt im Stadtteil werden. Gemeinsam mit Tina Wagner vom Dekanat Saarbrücken erarbeitet Müller die Konzeption. Nach Angaben der beiden ist das Café "angedockt" an das neue SeniorenWohnen St. Anna der Caritasträgergesellschaft in der Vopeliusstraße. Es soll dort im Erdgeschoss eingerichtet werden. Mit dem Namen solle auch der Bezug zur bereits bestehenden Altenhilfeeinrichtung in Neuweiler hergestellt werden.

"Tante Anna" soll ein Platz werden für Jung und Alt, für Bewohner und Besucher, für Kinder und Eltern, Erzähler und Zuhörer, kurzum für alle. "Wir hatten an unserem Infostand auf dem Ravanusaplatz viele interessante Gespräche", so das Fazit von Karsten Müller . Er gesteht aber auch: "Das Ganze wird kein Selbstläufer. Da kommt noch viel Arbeit auf uns zu." Eine, die bei dem Projekt auf jeden Fall helfen will, ist Margot Seibüchler. Die Frau aus Altenwald findet das Projekt "klasse" und erklärte sich spontan bereit, zu helfen. In den vergangenen Wochen wurde das Ganze bei Gottesdiensten, kirchlichen Gruppen, in Arbeitskreisen, im Kindergarten, beim Caritas-Frauenfrühstück, beim Seniorenbeirat der Stadt und an Infoständen vorgestellt.

Am Freitag, 19. Juni, soll das Projekt konkreter werden. Von 17 bis 20.30 Uhr ist an diesem Tag im Salzbrunnenhaus eine sogenannte "Ideenwerkstatt". Da sollen dann bisherige, aber auch neue Ideen eingebracht werden. "Bei dieser Ideenwerkstatt wollen wir die Fantasie wecken und miteinander ins Gespräch kommen", sagt Karsten Müller . Eingeladen sind alle, die Lust haben, beim Café der Generationen unter dem Namen "Tante Anna" mitzumachen. Es gibt einen Imbiss. Wer an diesem Abend eine Kinderbetreuung braucht, kann sich an die GWA wenden.

Anmeldungen bitte bis 15. Juni an Karsten Müller , Caritas-Gemeinwesenarbeit, Sulzbachtalstraße 70, 66280 Sulzbach , Telefon (0 68 97) 84 10 67; Telefax (0 68 97) 84 10 73 oder per E-Mail: mueller-k@caritas-saarbruecken.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung