Hundehalter des ausgesetzten Yorkshire-Terriers ermittelt

Hundehalter des ausgesetzten Yorkshire-Terriers ermittelt

Die Suche nach dem Hundehalter, der in der letzten Woche einen Yorkshire Terrier-Rüden in einer Katzenbox an einer Bushaltestelle in Fischbach-Camphausen ausgesetzt hat und damit billigend in Kauf nahm, das das Tier bei klirrender Kälte jämmerlich erfror, ist beendet.

Aufgrund von zahlreichen Hinweisen aus der Bevölkerung und von Tierschutzverbänden und der darauf fußenden Ermittlungsarbeit konnte der Halter des ausgesetzten Yorkshire-Terriers von der Sulzbacher Polizeiinspektion ermittelt werden. In einer Pressemitteilung heißt es: "Den Halter erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz."

Der Yorkshire -Terrier war in der letzten Woche in einer Katzenbox an einer Bushaltestelle ausgesetzt worden. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung