1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Sulzbach

Heute ist ab 19.30 Uhr Gainsbourg-Abend beim Musiksommer

Heute ist ab 19.30 Uhr Gainsbourg-Abend beim Musiksommer

Obwohl es eine Stunde vor Veranstaltung noch einen kräftigen Regenschauer gab, kamen am vergangenen Freitag rund 200 Besucher in den Innenhof der historischen Salzhäuser und sorgten so für einen gelungenen Start in den Sulzbacher Musiksommer.

Die Besucher brachten sich Kissen und Decken mit. Zum Auftakt war Jürgen Albers mit seiner Beat-Kult-Band gekommen. Der Autor, Kabarettist und SR-Moderator Albers (Gitarren, Gesang , Kabarett), seine Frau Andrea Albers-Bick (Keyboards, Mundharmonika, Gesang ) und Klaus Schulz (Bass, Ukulele, Bouzouki) unternahmen eine Zeitreise in die Musikgeschichte, heißt es aus Teilnehmerkreisen.

Der Blick ging zurück in die große Zeit der Beat-Musik und von dort in die Gegenwart. Da war unter anderem eine deutsche Fassung von Cat Stevens ' "Father and Son" zu hören; der "Walk on the Wild Side" spielte im Hochwald und Monty Pythons "Always Look On The Bright Side" erklang auf Saarländisch. Hoch interessant waren die Erzählungen von Albers zu den einzelnen Liedern.

Heute gastieren Gerd Heger und Guido Allgaier ab 19.30 Uhr beim Sulzbacher Musiksommer. Die beiden Vollblutmusiker laden zu einem gemütlichen Gainsbourg-Abend ein unter dem Motto: "Je t' aime - du mich auch." Serge Gainsbourg war einer der wichtigsten Songschreiber im Nachkriegsfrankreich, immer vorne dran, was Musikstile und was hochpoetische - und nicht jugendfreie Texte - anging. Hierzulande kennt zwar jeder "je t' aime . . . moi non plus", aber wenige kennen die anderen 800 Chansons, die er getextet und/oder komponiert hat. Auch wissen nur wenige, wie wichtig er im französischen Chanson ist.

Heger und Allgaier bringen dem Publikum exklusiv und in Ruhe Gainsbourgs Chansons näher - auf Deutsch. Der Eintritt zum Musiksommer ist frei.