1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Sulzbach

Grüner begibt sich in Obhut der Freien Wähler

Grüner begibt sich in Obhut der Freien Wähler

Sulzbach. Die Kleinen spielen jetzt groß. In der neuen Legislaturperiode wollen die Freien Wähler im Sulzbacher Stadtrat mitregieren. Das hatte ihr Fraktionsvorsitzender Bernd Schlachter (Foto: ll) vor der Kommunalwahl angekündigt

Sulzbach. Die Kleinen spielen jetzt groß. In der neuen Legislaturperiode wollen die Freien Wähler im Sulzbacher Stadtrat mitregieren. Das hatte ihr Fraktionsvorsitzender Bernd Schlachter (Foto: ll) vor der Kommunalwahl angekündigt.Beim Besuch in der Sulzbacher SZ-Redaktion teilten Hermann Kreis, Stephan Kunz und Bernd Schlachter jetzt mit, dass sie sich als Partner SPD und FDP ausgesucht haben. "Mit der SPD haben wir die größte Schnittmenge", meinte Schlachter, der auch künftig die Fraktion führt. Als Beispiele dafür nannte er den Schwerlastverkehr (der soll raus aus der Stadt), die Belebung der Innenstadt und die Müllentsorgung. Hier will man die Idee eines Entsorgungszweckverbandes weiter verfolgen. Die Kommunale Dienstleistungs-Gesellschaft KDI soll in das Projekt eingebunden werden.Keine Zusammenarbeit gebe es mit der CDU, betonten Schlachter und Kreis. Kreis: "Die CDU hat im Wahlkampf die Regeln des Anstandes missachtet." Die Linken im Rat wollen die Freien Wähler "links" liegen lassen. "Die brauchen wir nicht", sagte Schlachter. Nach seinen Angaben haben die Freien Wähler Sulzbach aber ein gutes Verhältnis zu den Linken: "Sie wollen unseren Bürgermeisterkandidaten Stephan Kunz unterstützen."Zusammenarbeiten werden die Freien Wähler mit Eberhard Jung (Foto: ll), dem einzigen Stadtratsmitglied von Bündnis 90/Die Grünen. Ihn wollen sie sozusagen adoptieren, also in ihre fünfköpfige Fraktion aufnehmen. Dadurch erhält Jung (65) Stimmrecht in einigen Ausschüssen, soll Sprecher im Umweltausschuss werden. "Wir gehen eine Art Listenverbindung ein", erklärte Jung. Nach Durchsicht der Wahlprogramme habe er die größten Übereinstimmungen mit grünen Ideen bei den Freien Wählern gefunden, ergänzte Jung: "Das Ganze ist so mit den fünf Mitgliedern des Ortsverbandes Sulzbach der Grünen abgesprochen und vom Landesvorstand der Partei abgesegnet." Jung war schon von 1974 bis 1984 im Sulzbacher Stadtrat, damals für die CDU.Die Freien Wähler nahmen auch Stellung zum Bau einer Turnhalle an der Mellinschule. Sie seien nicht generell gegen das 1,2 Millionen Euro teure Projekt, sagten sie, schränkten aber ein: Die Haushaltssituation sei ungeklärt. Kreis: "Wenn Innenminister Klaus Meiser auf die Förderung von 790 000 Euro eine Schippe drauf legt, ähnlich wie bei der Sanierung der Grundschule in Fischbach, kann die Halle morgen gebaut werden."

Auf einen BlickDie neue fünfköpfige Fraktion der Freien Wähler im Sulzbacher Stadtrat hat Bernd Schlachter zum Fraktionschef gewählt. Seine Stellvertreter sind Stephan Kunz und Dietmar Holzapfel. Hermann Kreis ist Pressesprecher der Fraktion und deren Geschäftsführer. Zur Fraktion gehört noch Norbert Eiden. Bei der Mitgliederversammlung wurde Stephan Kunz einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten gewählt. Von 17 Mitgliedern stimmten 16 für Kunz. Es gab eine Enthaltung. ll/me