1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Sulzbach

Große Zauberkunst im Salzbrunnenhaus

Große Zauberkunst im Salzbrunnenhaus

Vor ausverkauftem Haus präsentierte sich Zauberkünstler "Kalibo" alias Kai Oliver Borchers jüngst gut gelaunt auf der Bühne des Salzbrunnenhauses. Zu Beginn seiner zweistündigen Show verteilte der 39-Jährige Mitmach-Aufgaben ans Publikum, das nach den Einklatsch- und Zuruf-Übungen mit regelrechten Applausgewittern ganz prima parierte.Der Illusionist hat sich bereits einen Namen gemacht: Er heuerte mehrmals bei der ARD-Doku-Serie "Verrückt nach Meer" auf der "MS Albatros" und ganz im echten Leben auf Kreuzschiffen an, verzaubert sein Publikum in ganz Deutschland und auf hoher See mit seinen Stand-up-Programmen.

In Sulzbach kennt man ihn unter anderem als Showmaster und Chef-Gaukler des Historischen Salinenfestes. Der gelernte Hotelfachmann und studierte Germanist zauberte mit seiner Comedy-Zaubershow "Kann man DAVON leben?" einen ganzen Abend lang dauerhaftes Lachen in die Gesichter des gemischten Publikums, das er keinesfalls vor interaktiven Zaubereien auf der Bühne verschonte: Der Magier ließ Schmuckstücke und Geldscheine seiner Gäste verschwinden, zauberte Spielkarten in eine andere Dimension, zeigte seine Beweglichkeit als Entfesselungskünstler und hatte jederzeit einen flotten Spruch zur Hand. "Ich habe es auch schon mal mit einem Sixpack-Bauch versucht, aber es steht mir einfach nicht", keuchte er bei seinem Entfesselungsversuch aus der Zwangsjacke.

Kein Wunder, dass schon nach wenigen Minuten feststand: "Ich mag diese Kleinbühnen viel lieber, als die ganz großen Shows", meinte Kalibo, "wir sind hier so schön unter uns und ihr seid sowieso spitze", so der Künstler. Und diese Liebe wurde spätestens nach einem magischen Bingo-Spiel mit rund 80 Gewinnern und mit rasendem Applaus erwidert.