Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Große Namen zum Auftakt

Turniersieg 2012, Turniersieg 2013 – und 2014? Der SV Auersmacher gewann zwei Mal in Sulzbach und ist auch diesmal dabei. Archivfoto: Rup
Turniersieg 2012, Turniersieg 2013 – und 2014? Der SV Auersmacher gewann zwei Mal in Sulzbach und ist auch diesmal dabei. Archivfoto: Rup
Hühnerfeld. Mit dem Fußball-Hallenturnier des SC Viktoria Hühnerfeld startet heute der Qualifikations-Marathon für das Hallenmasters. Bei der stark besetzten Veranstaltung des Landesligisten sind insgesamt 60 Wertungspunkte zu vergeben. David Benedyczuk

Auf den Fußballplätzen im Saarland ruht seit einigen Tagen der Spielbetrieb, doch bereits an diesem Wochenende ist die fußballfreie Zeit wieder vorüber - dann geht es zurück in die Halle. Bei 50 Turnieren - so viele wie in der Vorsaison - gehen 236 Vereine auf die Jagd nach Punkten für das 23. Volksbanken-Hallenmasters, das am 1. Februar im Sportzentrum Homburg-Erbach mit den acht besten saarländischen Hallenteams stattfindet. Den Auftakt zum Quali-Marathon macht am heutigen Freitagabend das Turnier des Landesligisten SC Viktoria Hühnerfeld .

Beim 7. Jako-Glaab-Cup streiten sich 16 Teams um 60 Wertungspunkte, darunter der Oberliga-Tabellenführer SV Saar 05 Saarbrücken und die Saarlandliga-Topteams SV Bübingen und SV Auersmacher, die im Sportzentrum Sulzbach zudem von vier weiteren Liga-Rivalen (SC Halberg Brebach, SC Friedrichsthal, SF Köllerbach, SVGG Hangard) flankiert werden. "Dass wir so viele starke Mannschaften dabei haben, ist natürlich eine super Sache", sagt Hühnerfelds Vorsitzender Andreas Sträßer.

Angesichts der großen Namen dürfte für die Viktoria, die in der Landesliga als Tabellenvorletzter mit nur fünf Punkten vor dem Abstieg steht, kaum etwas zu reißen sein. "Das ist so ein starkes Feld, da ist für uns dabei sein wohl schon alles", sagt Sträßer, der nur wenig Hoffnung hat, in der Finalrunde am kommenden Montag vertreten zu sein. Bis dorthin steht heute und morgen die Vorrunde auf dem Programm, der Sonntag ist spielfrei.

In der Gruppe A gibt es heute um 17.30 Uhr mit der Partie zwischen Saar 05 und Auersmacher gleich zum Auftakt einen Kracher. Zudem gehören Hangard und Verbandsliga-Schlusslicht FC Rastpfuhl der Staffel an. In der Gruppe B spielen mit Bübingen und Brebach auch zwei Saarlandligisten, Verbandsligist DJK Bildstock und Bezirksligist Türkiyem Sulzbach bleibt wohl nur die Außenseiterrolle. Die Gruppen C und D ermitteln am Samstag ab 12.30 Uhr jeweils zwei weitere Endrundenteilnehmer. Der Gastgeber trifft in Gruppe C unter anderem auf Friedrichsthal und den Verbandsligisten Spvgg. Quierschied. Favorit in Staffel D ist Köllerbach, gefolgt von Verbandsligist FSG Schiffweiler.

Am Finaltag wird anders als im Vorjahr ab 17 Uhr zunächst in zwei Vierergruppen gespielt. Die Halbfinals sollen ab 20.39 Uhr über die Bühne gehen, das Finale ist für 21.37 Uhr angesetzt.