1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Sulzbach

Große Anerkennung für den Fürsprecher

Große Anerkennung für den Fürsprecher

Mit Lob und anerkennenden Worten überhäuft wurde Jürgen Rischar, ein Wegbereiter zum Wohle der Helferinnen und Helfer des THW. Er will weiterhin der guten Sache dienen.

Seit mehr als 30 Jahren ist Jürgen Rischar "Fürsprecher" für die Belange des Technischen Hilfswerkes im Saarland. Für sein langjähriges Engagement erhielt er jetzt mit dem THW-Ehrenzeichen in Gold die höchste Auszeichnung der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk . Die Verleihung erfolgte im Rahmen einer Feierstunde im saarländischen Landtag. Albrecht Broemme, Präsident des THW, lobte im Beisein zahlreicher Bundes- und Landespolitiker sowie Vertretern des THW Jürgen Rischar als Förderer und Idealisten. Er habe sich von einer Idee anstecken lassen und sich im besten Sinne für deren Realisierung eingebracht. Broemme betonte: "Die Verleihung des Ehrenzeichens in Gold an Jürgen Rischar ist die Würdigung der erfolgreichen Arbeit eines hoch geschätzten Wegbereiters zum Wohle der Helferinnen und Helfer des THW und nicht zuletzt aller Bürger des Saarlandes." Jürgen Rischar zeigte sich sichtlich gerührt und bedankte sich bei allen Wegbegleitern und versicherte, dass er auch weiterhin zum Wohle des THW im Saarland beitragen werde.

Jürgen Rischar gehörte 1982 zu den Mitbegründern der THW-Helfervereinigung in Sulzbach . 1985 wurde er Kassenwart der landesweiten Helfervereinigung Saar. Sein besonnenes und ruhiges Auftreten brachte ihn später in das Amt des Präsidenten der Landeshelfervereinigung Saar. Diese verantwortungsvolle Aufgabe nimmt er bis heute wahr.

Mit Weitblick und Engagement hat er maßgeblich auch zur positiven Entwicklung des THW im Saarland beitragen. Jürgen Rischar war von 1980 bis 1999 Mitglied des saarländischen Landtages. In dieser Zeit knüpfte er ein Netz zwischen Ehrenamt und Politik, das bis heute hervorragend funktioniert. Hauptaufgabe der Landeshelfervereinigung ist die Förderung der Bundesanstalt Technisches Hilfswerks sowie ihrer Helferinnen und Helfer. Hierzu zählt neben der Akquisition von Spendengeldern auch die Lobbyarbeit im gesellschaftlichen und politischen Bereich. Die Förderung der Jugendarbeit innerhalb des THW ist einer ihrer Schwerpunkte.