| 20:41 Uhr

Versammlung in Neuweiler
Freiwillige Feuerwehr Sulzbach löscht 61 Brände

 Bei der Jahresversammlung im Jugendzentrum Neuweiler ehrte die Feuerwehr auch ihre verdienten Mitglieder.
Bei der Jahresversammlung im Jugendzentrum Neuweiler ehrte die Feuerwehr auch ihre verdienten Mitglieder. FOTO: Thomas Seeber
Sulzbach. Die ehrenamtlichen Helfer haben jetzt eine Bilanz des vergangene Jahres gezogen. 142 Mitglieder zählt die Truppe derzeit.

61 Brände bekämpft und zu 122 Hilfeleistungen ausgerückt: Das ist in Kürze die Bilanz der Freiwilligen Feuerwehr Sulzbach. Den Rückblick auf das vergangene Jahr stellte am Sonntag Wehrführer Richard Plein im Jugendfreizeitheim Neuweiler vor.


Unter den genannten Bränden sei ein Großbrand gewesen. Hinzu kamen drei mittlere und 57 kleine Brände. Dabei wurden drei Einsatzkräfte verletzt und eine Zivilperson gerettet. Zu den Hilfeleistungen zählen unter anderem fünf Tierrettungen, die Beseitigung von Ölspuren und Unterstützung nach Sturmschäden und Verkehrsunfällen. Dabei hat man 19 Menschen gerettet, zwei Personen konnten nur tot geborgen werden. Insgesamt habe man 3380 Einsatzstunden im Dienst der Allgemeinheit geleistet. Die Zahl der Aktiven beträgt 142, bei der Jugendwehr konnte man leicht auf 67 Mitglieder zulegen. Die Altersabteilung umfasst 20, der Spielmannszug 26 Kameraden.

Nach seiner fünfjährigen Amtszeit als Oberlöschmeister wurde Björn Fries zum Hauptlöschmeister ernannt. Zu Oberlöschmeistern wurden Sandra Bleß, Julia Six und Pascal Wirtz. Weiter wurden verdiente Kameraden und Kameradinnen mit Ehrenzeichen bedacht. So wurden Heinrich Andes und Wolfgang Hetrich für 50 Jahre Zugehörigkeit geehrt.



Seit 40 Jahren halten Uwe Alt und Richard Michaely der Feuerwehr die Treue. Das Bronzene Ehrenzeichen mit Urkunde für 25 Jahre Dienst am Mitmenschen erhielten Patrik Wagner, Sergio Calgagno, Christoph Six und Sascha Schmidt.

 Eine Uhr mit Gravur und Urkunde für 20 Jahre Wehrtätigkeit bekamen Tamara Bickelmann, Michael Koerbel, Sebastian Koller, Stephan Munz und Andreas, Steffen und Yanneck Brandel. Aus der Jugendwehr wurde Sabrina Harhoff in den Aktiven-Dienst übernommen.

(bo)