| 15:18 Uhr

Innenstadt dicht
Ominöser Brandgeruch sorgt für Feuerwehr-Großeinsatz in Sulzbach

Die freiwillige Feuerwehr war am Montag (29. Oktober) in der Sulzbacher City im Einsatz. Doch die Befürchtung, ein Wohnhaus brenne, bewahrheitete sich nicht.
Die freiwillige Feuerwehr war am Montag (29. Oktober) in der Sulzbacher City im Einsatz. Doch die Befürchtung, ein Wohnhaus brenne, bewahrheitete sich nicht. FOTO: Feuerwehr Sulzbach/
Sulzbach. 30 Feuerwehrleute sind am Montagvormittag (29. Oktober) mit fünf Wagen ausgerückt. In der Innenstadt sollte es in einem Wohnhaus brennen, lautete der Alarm. Von Matthias Zimmermann
Matthias Zimmermann

Alarm bei der Feuerwehr am Montag um 9.29 Uhr: In einem Wohnhaus in der Sulzbacher City soll es brennen. Davon geht der Anrufer aus. Es rieche verkokelt. Nach Angaben des Feuerwehrsprechers Patrik Wagner machten sich wegen der vermeintlichen Gefahr 30 seiner Kollegen auf den Weg und bildeten mit fünf Wagen einen sperrigen Konvoi in der Sulzbachstraße. Vertreter der beiden Löschbezirke Stadtmitte und Neuweiler waren im Einsatz. Die Polizei sperrte zeitweise eine Spur. Rasch stellte sich heraus: Fehlalarm, Trotz intensiver Suche nach der Ursache für den Geruch fanden die Helfer nichts. Die Feuerwehren rückten wieder ab.


Bereits einen Tag zuvor hatten die Freiwilligen einen Einsatz zu bewältigen. Da war, wie Wagner weiter berichtet, ein Baum auf die Sulzbachtalstraße gestürzt. Rund eine Stunde waren seine Kollegen am Sonntagnachmittag damit befasst, ihn zu zerkleinern und wegzuschaffen. Verletzte gab es durch den Sturz nicht.