Eine unvergessliche Nacht Fastnacht an Hexennacht: Wie die Ka-Ju-Ka in Hühnerfeld Vollgas gegeben hat

Hühnerfeld · Da in den beiden vergangenen Fastnachts-Sessionen die Kappensitzungen der Hühnerfelder Ka-Ju-Ka wegen Corona ausfallen mussten, organisierte die Karnevalsgesellschaft mit einer närrischen Hexennacht eine Ersatz-Fastnachtsveranstaltung. Mit großem Erfolg.

 Beim Auftritt des Männerballetts kochte das Martin-Luther-Haus in Hühnerfeld.

Beim Auftritt des Männerballetts kochte das Martin-Luther-Haus in Hühnerfeld.

Foto: Heiko Lehmann

Das Publikum stand von den Plätzen auf, klatschte mit den Händen und sang mit. Die Bedienungen legten die Tabletts zur Seite und fingen an zu tanzen. Als das Männerballett der Ka-Ju-Ka Hühnerfeld am Samstagabend seine Zugabe-Runde dreht, stand das Martin-Luther-Haus Kopf. „So etwas habe ich mir im Vorfeld schon fast gedacht. Als wird in der vergangenen Woche die Generalprobe hatten, herrschte bei uns schon ohne Publikum eine unglaubliche Stimmung“, sagte Ulfert Bramer, der Geschäftsführer der Karnevalsgesellschaft Ka-Ju-Ka Hühnerfeld.

 Mariechen Angelina Augustin freute sich riesig über den ersten Auftritt seit mehr als zwei Jahren.

Mariechen Angelina Augustin freute sich riesig über den ersten Auftritt seit mehr als zwei Jahren.

Foto: Heiko Lehmann