| 21:34 Uhr

Donnerstagabend vormerken
Fakten zur Sicherheitsarchitektur

Sulzbach. Die CDU-Fraktion im Sulzbacher Stadtrat hatte sich seinerzeit ohne Vorbehalte zur Einrichtung der City-Wache bekannt, wie sie selbst meldet. Sicherheit und Ordnung seien wesentliche Themen des friedlichen Zusammenlebens und daher zentraler Schwerpunkt der Veranstaltung „Fakten-Check“, die am Donnerstag, 22. März, ab 18.30 Uhr im Salzbrunnenhaus, Auf der Schmelz, stattfindet. „Wir freuen uns sehr darüber, dass unsere Vollzugspolizei und Ortspolizeibehörde, aber auch unsere Blaulicht-Hilfsorganisationen an diesem Abend ihre so wichtige Arbeit für und in Sulzbach vorstellen“, erklärt die CDU.

Die CDU-Fraktion im Sulzbacher Stadtrat hatte sich seinerzeit ohne Vorbehalte zur Einrichtung der City-Wache bekannt, wie sie selbst meldet. Sicherheit und Ordnung seien wesentliche Themen des friedlichen Zusammenlebens und daher zentraler Schwerpunkt der Veranstaltung „Fakten-Check“, die am Donnerstag, 22. März, ab 18.30 Uhr im Salzbrunnenhaus, Auf der Schmelz, stattfindet. „Wir freuen uns sehr darüber, dass unsere Vollzugspolizei und Ortspolizeibehörde, aber auch unsere Blaulicht-Hilfsorganisationen an diesem Abend ihre so wichtige Arbeit für und in Sulzbach vorstellen“, erklärt die CDU.


Teilnehmer am 22. März werden sein: Hans Peter Komp, Leiter der Polizei-Inspektion Sulzbach, Alesja Hirsch und Karl Heinz Paulus, Kommunaler Ordnungsdienst/City-Wache, Christian Pauli, THW-Ortsgruppe, Thomas Theobald, Löschbezirksführer Innenstadt der Freiwilligen Feuerwehr, Christian Haag, Vorsitzender der DLRG-Ortsgruppe und Stefan Kuhn vom Ortsverband Sulzbach des Deutschen Roten Kreuzes. Bürgermeister Michael Adam (CDU) wird über die Sicherheitsarchitektur der Stadt sprechen.

Nach der Vorstellung der Fakten, bietet sich bei einer Podiumsdiskussion und einem Imbiss die Gelegenheit, über die Fragen der Bürger zu sprechen. Die Moderation des Abends übernimmt Jochen Wagner, Vorsitzender der CDU-Stadtratsfraktion. Die Bevölkerung ist zu der Veranstaltung eingeladen, teilt die Partei mit.