Der Ruhe und der Natur verpflichtet

Hühnerfeld · Der untere und obere Weiher im Trenkelbachtal, direkt unterhalb der Ulrichstraße in Hühnerfeld , sind der ganze Stolz des Angelsportvereins (ASV) Hühnerfeld . Die Angler haben das rund 50 000 Quadratmeter große Gelände gepachtet. Das ganze Jahr über pflegen die Mitglieder in zahlreichen Arbeitsstunden das riesige Gebiet. In den vergangenen Wochen haben sie alles wieder besonders herausgeputzt. Gras wurde gemäht, Hecken, Sträucher und Bäume zurückgeschnitten. Erneuert haben sie das Dach über der Terrasse. Frühjahrsstürme hatten es zerstört. Und an den Bänken rund um den oberen Weiher haben sie teilweise neue Sitzflächen installiert. Für das kommende Wochenende, Samstag und Sonntag, 11. und 12. Juli, laden die Angler zum Weiherfest ein. In diesem Jahr ist es ein ganz besonderes Fest: Der Verein feiert sein 50-jähriges Bestehen. Die Gründungsversammlung war am 22. August 1965 im Café Mayer. Zum 1. Vorsitzenden wurde Max Schneider gewählt. Schon ein Jahr später schloss der Verein den ersten Pachtvertrag mit den damaligen Saarbergwerken und wiederum ein Jahr später fand schon das erste Pokalangeln statt. Damals gab es nur das untere Gewässer . Es war ein Absinkweiher der Grube Maybach. Anfang der 70er Jahre errichteten die damaligen Saarbergwerke oberhalb des unteren Weihers einen Damm. So entstand dann der zweite Weiher. Beide Gewässer werden vom Trenkelbach und einer Quelle im oberen Weiher gespeist. Das ehemalige Pumpenhaus bauten die Mitglieder in Eigenleistung zum Vereinsheim um. Später wurden noch eine Terrasse und eine Überdachung errichtet. 2001 bauten die Mitglieder wenige Meter von der Hütte entfernt eine Grillstation. 2002 folgt der Bau einer neuen Toilettenanlage. Das Weiherfest am kommenden Samstag geht am Nachmittag los. Um 16 Uhr beginnt ein offenes Hegefischen. Es dauert bis 19 Uhr. Die Siegerehrung erfolgt gegen 20.30 Uhr. Als besondere kulinarische Köstlichkeit bieten die Angler ihren Gästen über die Festtage geräucherte Forellen an. Am Sonntag, 12. Juli, findet in der Fischerhütte ein Dulle-Turnier statt. Beginn ist dann um 15 Uhr. Im Jubiläumsjahr hat der Angelsportverein Hühnerfeld 65 Mitglieder, davon sind vier Jugendliche. Sie alle leisten im Jahr jeweils mindestens zwölf Arbeitsstunden. Die Hütte am unteren Weiher ist bis Oktober täglich ab 16 Uhr geöffnet, sonntags sogar ab 10 Uhr. Montag ist Ruhetag. Die Mitglieder betreiben die Hütte in Eigenregie. Für die geräucherten Forellen bittet der Angelsportverein um Vorbestellung in der Fischerhütte oder unter Telefon (0 68 97) 5 47 05.

Der untere und obere Weiher im Trenkelbachtal, direkt unterhalb der Ulrichstraße in Hühnerfeld , sind der ganze Stolz des Angelsportvereins (ASV) Hühnerfeld . Die Angler haben das rund 50 000 Quadratmeter große Gelände gepachtet. Das ganze Jahr über pflegen die Mitglieder in zahlreichen Arbeitsstunden das riesige Gebiet. In den vergangenen Wochen haben sie alles wieder besonders herausgeputzt. Gras wurde gemäht, Hecken, Sträucher und Bäume zurückgeschnitten. Erneuert haben sie das Dach über der Terrasse. Frühjahrsstürme hatten es zerstört. Und an den Bänken rund um den oberen Weiher haben sie teilweise neue Sitzflächen installiert. Für das kommende Wochenende, Samstag und Sonntag, 11. und 12. Juli, laden die Angler zum Weiherfest ein. In diesem Jahr ist es ein ganz besonderes Fest: Der Verein feiert sein 50-jähriges Bestehen.

Die Gründungsversammlung war am 22. August 1965 im Café Mayer. Zum 1. Vorsitzenden wurde Max Schneider gewählt. Schon ein Jahr später schloss der Verein den ersten Pachtvertrag mit den damaligen Saarbergwerken und wiederum ein Jahr später fand schon das erste Pokalangeln statt. Damals gab es nur das untere Gewässer . Es war ein Absinkweiher der Grube Maybach. Anfang der 70er Jahre errichteten die damaligen Saarbergwerke oberhalb des unteren Weihers einen Damm. So entstand dann der zweite Weiher. Beide Gewässer werden vom Trenkelbach und einer Quelle im oberen Weiher gespeist. Das ehemalige Pumpenhaus bauten die Mitglieder in Eigenleistung zum Vereinsheim um. Später wurden noch eine Terrasse und eine Überdachung errichtet. 2001 bauten die Mitglieder wenige Meter von der Hütte entfernt eine Grillstation. 2002 folgt der Bau einer neuen Toilettenanlage.

Das Weiherfest am kommenden Samstag geht am Nachmittag los. Um 16 Uhr beginnt ein offenes Hegefischen. Es dauert bis 19 Uhr. Die Siegerehrung erfolgt gegen 20.30 Uhr. Als besondere kulinarische Köstlichkeit bieten die Angler ihren Gästen über die Festtage geräucherte Forellen an.

Am Sonntag, 12. Juli, findet in der Fischerhütte ein Dulle-Turnier statt. Beginn ist dann um 15 Uhr.

Im Jubiläumsjahr hat der Angelsportverein Hühnerfeld 65 Mitglieder, davon sind vier Jugendliche. Sie alle leisten im Jahr jeweils mindestens zwölf Arbeitsstunden. Die Hütte am unteren Weiher ist bis Oktober täglich ab 16 Uhr geöffnet, sonntags sogar ab 10 Uhr. Montag ist Ruhetag. Die Mitglieder betreiben die Hütte in Eigenregie.

Für die geräucherten Forellen bittet der Angelsportverein um Vorbestellung in der Fischerhütte oder unter Telefon (0 68 97) 5 47 05.

Zum Thema:

StichwortIm Jubiläumsjahr setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Franz-Josef Houy, 2. Vorsitzender Michael Staub, Geschäftsführer Karl-Heinz Karlin, 1. Gewässerwart Rigo Duhr, 2. Gewässerwart Joachim Feldes, 1. Sportwart Stefan Messemer, 2. Sportwart Erich Houy, Jugendwarte sind Christian Huwig und Gernot Kitzinger. ll

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort