Der ganze Ort war auf den Beinen

Schnappach. Wenn der SV Schnappach zum Ruhbachtal-Fest ruft, dann ist der ganze Ort auf den Beinen. Das Spektakel wird seit 1999 vom Schnappacher Sportverein (SV) organisiert, als Ersatz für die Kirmes. Am Wochenende war es wieder einmal so weit. Der Festumzug am Samstag war erneut der Höhepunkt. Zehn Gruppen mit etwa 300 Teilnehmern marschierten mit

 Zehn Gruppen marschierten am Sonntag durch Schnappach.
Zehn Gruppen marschierten am Sonntag durch Schnappach.
 Zugteilnehmer versorgten die Zuschauer mit Leckereien.
Zugteilnehmer versorgten die Zuschauer mit Leckereien.

Schnappach. Wenn der SV Schnappach zum Ruhbachtal-Fest ruft, dann ist der ganze Ort auf den Beinen. Das Spektakel wird seit 1999 vom Schnappacher Sportverein (SV) organisiert, als Ersatz für die Kirmes. Am Wochenende war es wieder einmal so weit. Der Festumzug am Samstag war erneut der Höhepunkt. Zehn Gruppen mit etwa 300 Teilnehmern marschierten mit. An zahlreichen Zuschauern vorbei schlängelte sich der Gaudiwurm, angeführt vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Sulzbach, vom Gasthaus Lindenbaum bis zum Sportplatz. Bei strahlendem Sonnenschein versprühten die Zugteilnehmer jede Menge guter Laune und verteilten wie bei einem Karnevalsumzug Süßigkeiten und andere Leckereien an die Zuschauer. Klaus Hubig, der 1. Vorsitzende des SV Schnappach, meinte: "Es waren zwar weniger Autos dabei als in den Vorjahren, dafür aber mehr Fußgruppen." Am Sportplatz angekommen, tanzten und feierten knapp 400 Gäste bei der Mallorca-Party zur Musik von DJ Ballermann und der Band Dance Connection bis in den frühen Morgen. Es war ein rundum erfolgreiches Wochenende für den Sportverein. Beim Ruhbachtal-Lauf am Sonntag - ein drei Kilometer langer Rundkurs führte durchs schöne Naherholungsgebiet - machten 108 Läuferinnen und Läufer mit. Der Erlös des Laufes wird, wie in den Vorjahren, für wohltätige Zwecke gespendet. Und: Die erste Mannschaft der Schnappacher gewann ihr Heimspiel in der Bezirksliga Saarbrücken mit 4:2 gegen den SV Ritterstraße. ll