1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Sulzbach

„Dem Nachwuchs keine Chance?!“heißt das Stück von Bühnenreif in Sulzbach

Kultursommer in Sulzbach : „Bühnenreif“ zeigt endlich wieder Theater

„Dem Nachwuchs keine Chance?!“ heißt das Stück von Thorsten Böhner, das die Sulzbacher Schauspieler am Samstag auf die Bühne bringen werden. Und zwar zum vorerst letzten Mal.

„Endlich wieder Theater.“ Dieser erfreute Seufzer einer Besucherin sprach sowohl den Zuschauern als auch den Akteuren aus den Herzen. „Bühnenreif Saar“ ist eine bunte Truppe schauspielbegeisterter Menschen zwischen 19 und 86 Jahren, die im Rahmen des Sulzbacher Kultur-Sommers am 25. Juli eine wahrlich „bühnenreife“ Vorstellung gegeben hatten. Selbst der Himmel lachte hier und da ein paar Tränen, wovon sich das begeisterte Publikum jedoch nicht im geringsten stören ließ und statt dessen unter aufgespannten Schirmen herzlich mitlachte. Wer den Termin verpasst hat, bekommt noch einmal Gelegenheit. Am Samstag, 7. August, findet um 19.30 Uhr im Innenhof des Salzbrunnenhauses in Sulzbach die vorerst letzte Vorstellung statt.

Die urkomischen und skurrilen Szenen des Stücks „Dem Nachwuchs keine Chance?!“ von Thorsten Böhner erinnerten bei der Erstaufführung oft an Sketche von Loriot und ließen die Gäste mitunter in Begeisterungsstürme ausbrechen.

Auf der Bühne streitet ein Paar. Es geht um das grundlegende Thema Familienplanung. Während sie ihre biologische Uhr schon deutlich ticken hört, ziert er sich vehement und hat haarsträubende Vorstellungen davon, wie es ist, Eltern zu sein. Was ihm dabei durch den Kopf geht, zeigt sich in den turbulenten Szenen dazwischen. Da werden gebärwillige Damen in einem Samen-Spende-Institut von den Vorzügen möglicher Spender überzeugt, es gibt verblüffende Aussichten auf sterbenslangweilige Elternabende oder Kitas mit utopischen Ansprüchen an Eltern und Kind und Albträume von ausufernden Tupperware-Partys. Ein Kaufhausbesuch mit den lieben Kleinen kann zum Höllentrip ausufern und wenn es ans Sterben geht, streitet sich der Nachwuchs noch vor dem Ableben um das Erbe.

Die Diskussion über das Kinderkriegen und Elternsein mit all seinen Konsequenzen zieht sich wie ein roter Faden durch die Inszenierung. Mit einem langen Schlussapplaus und stehenden Ovationen bedankte sich das Publikum nach einem vergnügten abendfüllenden Stück bei dem buntgemischten Haufen kreativer Individuen, die sich vor, auf und hinter der Bühne emsig tummelten. Sie haben sich großartig unterhalten gefühlt.

Nach dem Zwei-Personen-Stück „Therapie“ im vergangenen Jahr, bei dem nur zwei Akteure auf der Bühne gestanden haben, sollten mit Blick auf Lockerungen in diesem Sommer endlich wieder alle, die auf die Bühne wollten, auch Gelegenheit dazu bekommen.

Und die Lust war groß: Noch im Lockdown begann die Stückauswahl und die Probenarbeit per Videokonferenz. Anfang Juli dann konnte man sich endlich zu richtigen Proben treffen und die Szenen gemeinsam mit Bühnenbild und Requisiten ausbauen. „Dabei hatten wir als Mitwirkende mindestens genau so viel Vergnügen, wie später das Publikum bei der Aufführung“ hieß es.

Nächste Aufführung: Samstag, 7. August, 19.30 Uhr, im Innenhof des Salzbrunnenhauses in Sulzbach. Der Eintritt ist frei, Anmeldung und „GGG-Nachweis“ (geimpft, getestet oder genesen) sind erforderlich.

Anmeldung und weitere Informationen unter der Telefonnummer (0 68 97) 50 84 20 oder nach einer Mail an die Adresse info@vhs-sulzbach.de /

 Mit dem Stück „Dem Nachwuchs keine Chance?!“ zeigen die Darsteller das Familienleben mit der Vielfalt seiner Licht- und Schattenseiten.
Mit dem Stück „Dem Nachwuchs keine Chance?!“ zeigen die Darsteller das Familienleben mit der Vielfalt seiner Licht- und Schattenseiten. Foto: Petra Pabst

buehnenreif-saar.de/

Hier geht es zur Bilderstrecke: Bühnenreif beim Sulzbacher Kultursommer