| 20:10 Uhr

Fanclub der Dortmunder
BVB-Freunde wollen ein e.V. werden

Sulzbach. Die BVB-Freunde mit Sitz in Sulzbach wollen sich ins Vereinsregister aufnehmen lassen, um künftig als eingetragener Verein auftreten zu können. Wie der 1. Vorsitzende Gerd Lauer in der außerordentlichen Versammlung vor knapp der Hälfte der mehr als 70 Mitglieder ausführte, bringe das zum Beispiel Rechtssicherheit bei Kontoführung und der Zeichnungsberechtigung für das Vereinskonto. Außerdem könnte der geschäftsführende Vorstand dann auch die Gemeinnützigkeit beantragen. Das wiederum ermögliche es später, wenn die (finanz)-rechtliche Anerkennung vorliege, Spendenquittungen auszustellen. Das sei vor allem deswegen von Bedeutung, weil die BVB-Freunde den Großteil der Einnahmen für soziale Projekte und an karitative Organisationen spenden. Die Eintragung ins Vereinsregister beim Amtsgericht führe auch dazu, dass der Vereinsname „BVB-Freunde Saar“ geschützt werde. Bei der Abstimmung gab es lediglich eine Gegenstimme und zwei Enthaltungen. Eine Nachwahl gab es für den geschäftsführenden Vorstand. Diesen bilden: Gerd Lauer (Vorsitzender), Markus Eiler (Kassenwart), Heiko Leist (Eventmanager) sowie Andrea Wein als Schriftführerin.

Die nächsten Termine (außer der Besuche von BVB-Spielen) sind: die Weihnachtsfeier am 2. Dezember im Schlossberghotel Homburg sowie die Übergabe eines Spendenscheks an die Krebsliga Saar am 6. Dezember in Saarbrücken.



(thf)