1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Sulzbach

Brandaktuelle Schul-Nachrichten für Smartphone-Nutzer

Brandaktuelle Schul-Nachrichten für Smartphone-Nutzer

Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums haben Spaß an redaktioneller Arbeit und an technischen Finessen. Und so produzieren sie eine Schülerzeitung, die man im Internet einsehen kann. ,,Wayne“ heißt das Gemeinschaftswerk.

Der junge Mann positioniert sich vor dem grünen Vorhang, stellt sich auf die Markierung am Boden, schaut in die Kamera und begrüßt die Zuschauer: "Herzlich willkommen bei Wayne aktuell". Der junge Mann ist Tim Andler, besucht das Sulzbacher Theodor-Heuss-Gymnasium (THG) und moderiert die Online-Ausgabe der Schülerzeitung "Wayne". Die Texte zu den Beiträgen, die bereits im Vorfeld geschrieben wurden, liest er dabei ganz wie die Profis vom Teleprompter ab, der in diesem Fall ein zu ihm umgedrehter PC-Monitor ist. Auf den grünen Vorhang, den sogenannten "Green Screen", werden später per Schnittprogramm noch Bilder der Nachrichten gelegt.

Einmal im Monat soll die in der Bibliothek der Schule aufgezeichnete Sendung dann auf der Internetseite www.thg-wayne.de zu sehen sein. Wie der Zuschauer das virtuelle Studio wahrnimmt, ist "ein bisschen angelehnt an die neue Tagesschau", erzählt Dennis Burgard. Gemeinsam mit Moderator Tim Andler und Henrik Wunn ist er einer der treibenden Kräfte hinter der Schülerzeitung. Wobei sich Redaktionsmitglied Henrik eher um den technischen Aspekt kümmert, auch als Fotograf und Videograf unterwegs ist. "Schon seit ich denken kann, bin ich an Kabeln interessiert", erzählt er schmunzelnd.

Im vergangenen Jahr hatten die drei einen Text über eine Schülerzeitung in England gelesen und sich dann gefragt, ob es an ihrer Schule nicht auch eine gäbe. Tatsächlich gab es vor einigen Jahren eine Ausgabe unter anderem Titel, die regelmäßig erschienen ist, die danach gedruckte "Wayne" war erst mal im Sande verlaufen. Also beschloss man, hier anzusetzen und das Projekt "Wayne" zu reaktivieren. Zurzeit zählt die Zeitung acht Redaktionsmitglieder, die meisten davon aus den neunten Klassen, doch auch Acht- und Elftklässler sind dabei. Als gedruckte Version sind mittlerweile drei Ausgaben und eine Sonderveröffentlichung anlässlich der Projekttage im THG vor einigen Wochen erschienen.

Nun haben sich die "Wayne"-Leute dazu entschlossen, die Schülerzeitung ins Netz zu stellen. "In Sulzbach gibt es nicht mehr genügend Anzeigenkunden", erzählt Dennis Burgard. Durch den Erlös der Anzeigen finanzierte sich der Druck, genau wie bei einer "richtigen" Zeitung. Neben der Webseite existiert auch noch eine App, die sowohl im "App-Store" als auch bei "Google Play" zu haben ist. Die Internetseite, mit Wordpress und diversen Plug-ins an die eigenen Bedürfnisse angepasst, wird bald zu einem neuen Server umziehen, "um noch leistungsfähiger zu sein", wie Henrik Wunn erklärt.

Dank der App ist es für Besitzer auch möglich, per "Push-up-Meldung" immer auf dem neuesten Stand zu sein. So schickte man die Ergebnisse der Wahlen zum Schülersprecher und Vertrauenslehrer brandaktuell an Smartphone-Nutzer. Weitere Themen sind beispielsweise ein Überblick über aktuelle Veranstaltungen oder die am THG angebotenen AG's. Auch Nachberichte zu Konzerten des Schulorchesters werden produziert. Schulleitung und das Gros der Lehrer stehen der "Wayne" sehr positiv gegenüber. Immer mal wieder schnuppern auch Mitschüler rein, bei der aktuellen Produktion zum Beispiel Lara Lemke, die Gefallen an der Mitarbeit findet und urteilt: "Das ist schon ganz cool." Mit dem "Wayne"-Konzept möchten die Schüler sich auch bald um den "Axel-Buchholz-Preis" bewerben, mit dem journalistischer Schülernachwuchs ausgezeichnet wird.

Tim und Dennis möchten bald ein Praktikum beim Saarländischen Rundfunk absolvieren. Henrik möchte in den Beruf Licht- und Veranstaltungstechniker reinschnuppern. Etwa 15 Minuten dauern die Sendungen jeweils und werden von Dennis unter anderem mit den Programmen Final Cut, Overlace und Magix Video geschnitten, aufgezeichnet wird in HD. In den ersten zwei Monaten hatte die Webseite bereits knapp 1000 Aufrufe, die App wurde mehr als 50-Mal heruntergeladen.

thg-wayne.de